Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Bahn AG

21.05.2003 – 15:21

Deutsche Bahn AG

ors1009: Bilanz Pressekonferenz

Ein Audio

  • ors1009.mp2
    MP2 - 1,4 MB - 01:33
    Download

      - Querverweis: O-Töne werden über ors versandt und sind unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=ors    abrufbar -

    Berlin (ors) -          Anmod. (Vorschlag)     Am Mittwoch gab Bahn-Chef Hartmut Mehdorn in Berlin auf der jährlichen Bilanz-Pressekonferenz Auskunft über die Entwicklung des Unternehmens.

    Fazit: Trotz eines schwierigen Jahres stieg der Umsatz im
bisherigen Kerngeschäft um rund 0,3 Prozent. Der Vorstandsvorsitzende
räumte aber auch Defizite ein.
        
    Text
    Wieder einmal erwies sich die Deutsche Bahn als größter Investor
im Land.

    Mit 10 Milliarden Euro Brutto-Investitionen 2002 erreichte das Unternehmen einen neuen Spitzenwert.

    Schwerpunkte dabei: die verstärkten Investitionen in das Bestandsnetz und die Modernisierung des Fahrzeugparks. Deshalb war das betriebliche Ergebnis nach Zinsen wie geplant negativ - aber deutlich besser als vorhergesagt. Bahnchef Hartmut Mehdorn zog deshalb eine positive Bilanz des Jahres 2002:          O-Ton (ors10091) Hartmut Mehdorn, Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn AG (Länge: 30 sec.)

    Parallel zu dem ja ohnehin notwendigen Sanierungsprozess, den wir ja im Standardgeschäft haben, war das Bahnjahr 2002 für uns ein gutes Jahr. Wir haben unsere Planung auch im Jahr 2002 eingehalten. Wir sind planungstreu, sogar noch ein Stück besser. Der Umsatz stieg - ohne die Umsätze von Stinnes - also vergleichbar zu dem Jahr davor, um 0,3 Prozent auf 15,7 Mrd. Euro.            Text

    Der Vorstandsvorsitzende räumte jedoch auch Fehlentwicklungen ein - so zum Beispiel bei der Qualität. Im Focus hierbei der Umsatzrückgang im Bereich Personenverkehr. Neben der schwachen Konjunktur und der Konkurrenz der Billigflieger nannte der Bahnchef auch die mangelnde Akzeptanz des Neuen Preissystems in der Öffentlichkeit als einen Grund dafür, dass der Umsatz im Personenverkehr hinter den Erwartungen zurückblieb. Eine Konsequenz: das Neue Preissystem wird überprüft:          O-Ton (ors10092)  Hartmut Mehdorn, Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn AG (33 sec.)

    Zusätzlich haben wir dem Aufsichtsrat berichtet, dass wir das neue Preissystem in seinen einzelnen Modulen ab sofort auf seine Kundenfreundlichkeit, aber auch auf seine Vermittelbarkeit hin strengstens noch mal überprüfen werden. Und wir auf jeden Fall anstreben, hier eine starke Vereinfachung zügig einzuführen. Wir werden ab heute und als Sofortmaßnahme, die Umtauschgebühren bei den Plan&Spar Tickets mit Zugbindung auf die allgemein gültige Bearbeitungsgebühr von 15 Euro reduzieren.          Text

    Neben Änderungen im Neuen Preissystem im Laufe der nächsten Monate versprach der Bahnchef auch eine Qualitätsoffensive als die zweite zentrale Maßnahme für dieses Jahr. Die wichtigsten Punkte dabei:               O-Ton (ors10093) Hartmut Mehdorn, Vorstandsvorsitzender Deutsche Bahn AG

    Qualitätsverbesserung, Pünktlichkeit, Sauberkeit, Zuverlässigkeit und natürlich ein besseres und funktionierendes Reisendeninformationssystem um unsere Kunden besser auf die unvorhergesehenen Ereignisse auf der Bahn, die es immer geben wird, dass wir hier unsere Kunden besser informieren können. Auch unser Kundenservice am Bahnhof und im Zug steht ganz oben auf der Agenda, hier wollen wir mehr tun, hier wollen wir neue Maßstäbe in den nächsten Monaten versuchen umzusetzen.          Text

    Als Ausblick für das Jahr 2003 formulierte Hartmut Mehdorn noch
einmal das Ziel der Deutschen Bahn zu einem führenden
Mobilitätsdienstleiter in Europa zu werden. Nach Ansicht des
Bahnchefs ist das Unternehmen diesem Ziel 2002 wieder ein Stück näher
gekommen. Nicht zuletzt auch durch den Erwerb der Stinnes AG. Der
Umsatz des Logistikunternehmens wurde für das 4. Quartal erstmals in
der Konzern-Bilanz mit aufgeführt.
    
    
    ***************
    ACHTUNG REDAKTIONEN:
    Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf
Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich
dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst
Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im
Internet sind sie als Download (Ors1009, 48 kHz) verfügbar unter
http://www.presseportal.de.
              
        
    Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um
einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an
RadioMaster@newsaktuell.de.
                
Ors Originaltext: Dt. Bahn AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de
              
Rückfragen bitte an:
Konstanze Lueg
Deutsche Bahn AG
030/ 297 61133

Original-Content von: Deutsche Bahn AG, übermittelt durch news aktuell