action medeor

action medeor: Erste Hilfe bereits auf Java

    Tönisvorst (ots) - „Die medizinische Versorgung der Erdbebenopfer ist katastrophal", meldet Sönke Weiss von Aktion Deutschland Hilft (ADH) aus dem Erdbebengebiet auf Java, „vor allem in den ländlichen Gebieten zwischen Yogyakarta und Bantul." Sieben Mitarbeiter von action medeor, eine von zehn Mitgliedsorganisationen des Hilfsbündnisses ADH, packen unter Hochdruck Pakete mit den lebenswichtigen Medikamenten. Die ersten Notfallpakete des Deutschen Medikamenten-Hilfswerks action medeor sind bereits von Ärzten in Yogyakarta in Empfang genommen worden. „Mit diesen Medikamenten können 3.000 Patienten versorgt werden", sagt Bernd Pastors von der action medeor. „Zwei weitere große Sendungen werden in Kürze abgeholt und über Jakarta nach Bantul und Yogyakarta gebracht."

    Gebraucht werden vor allem Antibiotika, Schmerzmittel, Verbandsstoffe und Gipsschienen. „Unsere Partner sind froh, dass sie so schnell auf die Medikamente zurückgreifen und auch direkt in das Katastrophengebiet mitnehmen können", so Pastors. An den mobilen Gesundheitsstationen von ADH stehen die Menschen Schlange. „Die Verletzten müssen schnell versorgt werden", berichtet Sönke Weiss, „bei 40 Grad Hitze und 100 Prozent Luftfeuchtigkeit kann es schnell zu Infektionen kommen."

    Nach Angaben der Behörden Yogyakartas sind mindestens 5427 Menschen bei dem Erdstoß der Stärke 6,2 ums Leben gekommen. Angesichts der 200.000 Obdachlosen und der katastrophalen hygienischen Zustände hat ein Sprecher der Weltgesundheitsorganisation vor Epidemien gewarnt.

    action medeor: Das Tönisvorster Medikamenten-Hilfswerk rettet mit Medikamenten und medizinischen Hilfsgütern viele Menschenleben in den armen Regionen der Welt. Dank des großen Medikamentenlagers leistet action medeor auch rasche Not- und Katastrophenhilfe. Dazu kommt der Aufbau von Basisgesundheitsdiensten in Lateinamerika und in Afrika und die weltweite Bekämpfung von Aids, Malaria und Tuberkulose.

    Zur Unterstützung der Hilfsmaßnahmen im Erdbebengebiet bittet action medeor als ADH-Mitgliedsorganisation um Spenden auf das Konto:

    Spendenkonto 10 20 30     Bank für Sozialwirtschaft     BLZ: 370 205 00     Stichwort: Erdbeben Südasien

Deutsches Medikamenten-Hilfswerk action medeor, St. Töniser Str. 21, D-47918 Tönisvorst, http://www.medeor.org Pressereferat Susanne Haacker, Tel.: 02156/9788-78, 0173/5152091, Fax:02156/97 88 88

Original-Content von: action medeor, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: action medeor

Das könnte Sie auch interessieren: