Rheinische Post

Rheinische Post: Düsseldorfer Politiker wollen Immendorff-Platz

    Düsseldorf (ots) - Wenige Tage nach dem Tod des Düsseldorfer Malers und Akademie-Professors Jörg Immendorff fordern Politiker verschiedener Parteien, einen Platz oder eine Straße nach dem Künstler zu benennen. Das berichtet die Rheinische Post in ihrer Freitagausgabe. Die Fraktionen von SPD, FDP und Grünen im Düsseldorfer Stadtrat haben sich klar dafür ausgesprochen. "Immendorff ist Düsseldorf, und Düsseldorf ist Immendorff", sagte   Marie-Agnes Strack-Zimmermann, Chefin der FDP-Ratsfraktion. Die Stadt habe dem Maler viel zu verdanken. "Gerade weil wir den Anspruch einer Kulturstadt haben, stünde uns das gut zu Gesicht." "Immendorff hatte seinen Platz hier in Düsseldorf, das sollte die Stadt auch würdigen", sagte Walburga Benninghaus, kulturpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion. Die CDU und Düsseldorfs Oberbürgermeister Joachim Erwin lehnen einen solchen Vorschlag zwar nicht prinzipiell ab, halten eine solche Diskussion für zu früh.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2304

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: