PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Rheinische Post mehr verpassen.

08.02.2006 – 19:13

Rheinische Post

Rheinische Post: Skandal um Kinder

Düsseldorf (ots)

Von Godehard Uhlemann
Rund 300.000 Kindersoldaten kämpfen weltweit in Kriegen. Das sind 
300.000 zu viel. Jungen und Mädchen werden in 32 Ländern militärisch 
gedrillt, in elf Ländern kämpfen sie gar an den Fronten. Es ist ein 
Skandal, dass Kinder zu töten lernen, nicht aber zu lesen und zu 
schreiben. Der internationale Tag gegen Kindersoldaten am Sonntag ist
sinnvoll, denn er lenkt die Aufmerksamkeit auf einen ungeheuerlichen 
Missstand. Wir konferieren zu Recht über den Raubbau an der Natur. 
Wir verabschieden Entschließungen für den Erhalt von Wasser und Wald.
Wir bauen Zäune zum Schutz von wandernden Kröten und nehmen seit 
Jahren das schlimme Los von tausenden von Kindern in Afrika, Asien 
oder Lateinamerika nüchtern bilanzierend zur Kenntnis. 
Hilfsorganisationen können wenigen Kindern helfen, sie auffangen, 
ihnen Lebensperspektiven geben. Doch wo bleibt der Druck auf die 
Übeltäter?
Die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen garantiert den 
Schutz von Kindern in Kriegen. Wer ruft zu Sanktionen gegen Staaten 
auf, die Kinder in den Krieg schicken? Wer setzt die kriminellen 
Erwachsenen, die diese Kinder buchstäblich verheizen, auf die 
Fahndungslisten? Die Uno sollte stärker vorbeugend tätig werden. Das 
wäre hilfreich.

Rückfragen bitte an:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Rheinische Post
Weitere Storys: Rheinische Post