Rheinische Post

Rheinische Post: Kassen und Ärzte in Nordrhein einigen sich auf Arzneimittelbudget für 2006 mit 2,6 Milliarden Euro

    Düsseldorf (ots) - Die Kassenärztliche Vereinigung Nordrhein und die Krankenkassen der Region stehen unmittelbar vor einer Einigung über das Finanzvolumen für Arzneimittel für 2006. Es soll bei rund 2,6 Milliarden Euro liegen, berichtet die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" (Mittwochausgabe). 2005 liegt das Budget bei 2,1 Milliarden Euro  wird allerdings um rund 400 Millionen Euro überschritten. Für die Kassen sei entscheidend gewesen, dass künftig einzelne, unwirtschaftliche verschreibende Ärzte zur Verantwortung gezogen werden können, wenn die Budgets erneut gesprengt würden, sagte der Vorsitzende der AOK Rheinland, Wilfried Jacobs, der Zeitung. Ob das erhöhte Budget zu steigenden Beiträgen führt, dazu äußerte sich Jacobs nicht. Im Zuge der Verhandlung einigten sich Kassen und Ärzte zudem darauf, die zum Jahresende gekündigte Impfvereinbarung für Kinder fortzusetzen. Damit zahlen die Kassen auch ab dem 1. Januar 2006 Impfungen etwa gegen Grippe und Masern.

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: