Das könnte Sie auch interessieren:

Neuer Opel Zafira Life: So clever kann groß sein

Rüsselsheim (ots) - - In neuer Dimension: Die nächste Generation des Großraum-Pkw fährt vor - In ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

18.10.2005 – 18:43

Rheinische Post

Rheinische Post: NRW-Offensive gegen Steuerkarussellgeschäfte

    Düsseldorf (ots)

NRW-Finanzminister Helmut Linssen (CDU) will der Finanzministerkonferenz heute Abend eine neue, wirksamere Strategie gegen Umsatzsteuerkarusselgeschäfte vorschlagen. "Ich gehe davon aus, dass wir uns in der Konferenz auf ein neues Modell zur Bekämpfung des Umsatzsteuerbetruges verständigen. Mit diesem so genannten reverse-charge-Modell wollen wir vor allem die Vorsteuerabzugsmöglichkeiten vom Verkäufer auf den Käufer verlagern, um betrügerischen Karussellgeschäften entgegen zu wirken", sagte Linssen der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post (Mittwochausgabe). Linssen erwartet, dass diese Regelung erst mittelfristig in der EU durchzusetzen sein wird. Bis zu einer europaweiten Lösung werde NRW deshalb "eigene Anstrengungen unternehmen, um den Umsatzsteuerbetrug noch stärker zu bekämpfen".

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Rheinische Post