Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Risiko Digitalnetz = Von Reinhard Kowalewsky

Düsseldorf (ots) - Es ist erschreckend, wenn trotz modernster Technik drei Millionen Haushalte einige Stunden lang nicht per Festnetz telefonieren können. Da beruhigt es nicht, wenn Unitymedia erklärt, es handele sich um einen "internen Systemfehler", der sich nicht wiederholen solle. Denn nicht die alte analoge Telefontechnik ist ausgefallen, sondern die für unsere Zukunft so wichtige Internettechnik.

Angesichts der Panne stellt sich die Frage, ob es wirklich klug ist, dass die Deutsche Telekom ihr Netz in ganz Europa nur noch auf digitale Internettechnik umstellt. Es ist schon seltsam, wenn der Wettbewerber Unitymedia manchen älteren Kunden rät, den Telefonanschluss besser bei der Telekom zu lassen, weil das sicherer für Notrufe sei. Die Telekom muss also glaubwürdig erklären, warum die künftigen All-IP-Anschlüsse genauso sicher sind wie die bisherigen. Die vielen Berichte über Pannen bei der Umstellung geben jedenfalls Anlass zur Sorge.

Mit Technikfeindlichkeit hat das allerdings nichts zu tun: Das Internet bleibt der wichtigste Fortschrittsmotor unserer Zeit. Daran ändert sich nichts.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: