Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Die Angst vor Keimen = Von Detlev Hüwel

Düsseldorf (ots) - Gesundheitsministein Barbara Steffens spielt die Gefahr multiresistenter Keime in Kliniken nicht herunter. Sie ist vielmehr darauf bedacht, keine Panik zu schüren. Das ist angemessen. Schlimm wäre es, wenn jemand eine notwendige Operation aus Angst vor Keimen verschieben würde. Zur Versachlichung der Debatte muss gesagt werden: Wenn ein Krankenhaus einen Fall dieser heimtückischen Keime meldet, ist dies zunächst kein Zeichen für einen Missstand, sondern ganz im Gegenteil ein Beleg für Wachsamkeit. Es kommt nämlich darauf an, umgehend Gegenmaßnahmen zu treffen, um eine Ausbreitung der Erreger zu verhindern. Nach Angaben von Experten sind die Vorschriften zur Krankenhaus-Hygiene völlig ausreichend. Woran es offenbar in manchen Häusern mangelt, ist ein geschärftes Bewusstsein für die lauernde Gefahr. Deshalb ist es naheliegend, die Patienten einzubeziehen. Auf einem Fragebogen können sie ab sofort ihre Beobachtungen mitteilen. Falls eine Klinik nicht mitmachen will, bleibt ihnen ja immer noch der Weg zum NRW-Patientenbeauftragten.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: