Rheinische Post

Rheinische Post: CDU-Arbeitnehmer wollen mehr Mitbestimmung im NRW-Landesdienst

Düsseldorf (ots) - Die Mitbestimmung im nordrhein-westfälischen Landesdienst muss nach Ansicht der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) ausgeweitet werden. Die Einschränkung der Mitbestimmung in NRW zu Zeiten der schwarz-gelben Landesregierung sei ein Zugeständnis an den Koalitionspartner FDP gewesen. "Wir müssen diesen Kompromiss jetzt nicht mehr verteidigen", sagte CDA-Landeschef Ralf Brauksiepe der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Die Vorstellungen der CDA liefen im Wesentlichen darauf hinaus, das Landespersonalvertretungsgesetz (LPVG) wieder so zu gestalten, wie es bis zur umstrittenen Reform im Jahr 2007 bestanden habe, sagt der Landtagsabgeordnete Peter Preuss, der dem CDA-Landesvorstand angehört. Beide zeigten sich zuversichtlich, die CDU-Landtagsfraktion für ihre Position gewinnen zu können.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: