Rheinische Post

Rheinische Post: Homburger fordert automatische Sanktionen für EU-Defizitsünder

Düsseldorf (ots) - Vor der Regierungserklärung der Bundeskanzlerin im Bundestag zum EU-Stabilitätspakt hat die FDP-Fraktionsvorsitzende Birgit Homburger die harte Haltung der Liberalen bekräftigt. "Für die FDP ist entscheidend, dass es zu einer Vertragsänderung kommt, die eine Umschuldung und ein Insolvenzrecht für Staaten vorsieht", sagte Homburger der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Außerdem sollten Sanktionen für Defizitsünder "wo es möglich ist, automatisch greifen", sagte die FDP-Politikerin. "Es darf nicht dazu kommen, dass wir die Schulden anderer Länder bezahlen."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: