Rheinische Post

Rheinische Post: Monopolkommission fordert angesichts der Pannen neuen Anlauf für eine Bahnreform

Düsseldorf (ots) - Die Monopolkommission hat die Bundesregierung aufgefordert, angesichts der zunehmenden Pannen bei der Deutschen Bahn einen neuen Anlauf für eine Bahnreform zu starten. "Wir müssen das Schienennetz aus dem Bahnkonzern heraustrennen und unter staatliche Kontrolle stellen. Der Staat kann dann den Wettbewerb auf der Schiene organisieren", sagte der Chef der Monopolkommission, Justus Haucap, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). "Es zeigt sich, dass Monopolstellungen träge machen. Die Kunden sind dem Monopolisten Bahn hilflos ausgeliefert und können nicht damit drohen, zur Konkurrenz zu wechseln", sagte Haucap. "Als Monopolist wiegt sich die Bahn in Sicherheit. Den Kunden bleibt nur, in den sauren Apfel zu beißen und Pannen, Unpünktlichkeiten oder schlechten Service hinzunehmen", sagte der Düsseldorfer Wettbewerbsexperte. Die Monopolkommission legt am heutigen Mittwoch in Berlin ihr neues Jahresgutachten vor.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: