Rheinische Post

Rheinische Post: Unions-Expertin Katherina Reiche lehnt Erkundung neuer Standorte für Atommüll-Endlager ab

    Düsseldorf (ots) - Die stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion im Bundestag, Katherina Reiche (CDU), hat sich gegen die Erkundung neuer Standorte für ein Atommüll-Endlager ausgesprochen. "Ich finde es schwierig, etwas theoretisch zu diskutieren, wo es praktisch keinen Ansatzpunkt gibt", sagte sie der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Sie fügte hinzu: "Ich kenne keine Option für einen anderen Standort für Abfälle aus Kernkraftwerken als Gorleben." Außerdem kenne sie kein Bundesland, das bereit sei, einen Standort im eigenen Land prüfen zu lassen. Deshalb, so Reiche, solle der Standort Gorleben weiter "ergebnisoffen" erkundet werden.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: