Das könnte Sie auch interessieren:

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post

02.07.2007 – 05:00

Rheinische Post

Rheinische Post: Meinungsforscher: Kanzlerkandidat Beck hätte kaum Chancen

    Düsseldorf (ots)

Der Meinungsforscher Klaus-Peter Schöppner sieht für SPD-Chef Kurt Beck kaum Chancen, ein ernst zu nehmender Herausforderer von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) zu werden. "Der Abstand zwischen Beck und Merkel muss nicht so groß bleiben, wie er zurzeit ist. Aber es ist nicht wahrscheinlich, dass Beck ein ernst zu nehmender Konkurrent wird", sagte der Geschäftsführer von TNS Emnid der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Mit seiner "pfälzischen Gemütlichkeit" passe Beck nicht in Zeiten, in denen Außenpolitik wichtig sei. "Da hat er ein Manko", sagte Schöppner. Beck habe "weder einen Kandidaten- noch einen Mannschaftsbonus". Die SPD gelte bei den Bürgern nicht mehr als Partei des Sozialen und der Gerechtigkeit. Dies wirke sich besonders stark aus, weil die SPD "am linken Rand eine Konkurrenz hat, die immer mehr Wählern attraktiv erscheint". Die Linkspartei werde, anders als früher, nicht mehr als reine Protestpartei wahrgenommen, "die nur rumstänkert", sondern gelte als Partei mit realisierbarem Programm.

Pressekontakt:
Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung