Weser-Kurier

Weser-Kurier: Kommentar von Daniel Killy zu Steinmeiers Nahost-Mission

Bremen (ots) - Eine stabile Waffenruhe kann es nur geben, wenn die Hamas aus Gaza verschwindet. Den Einfluss, die Terroristen von dort zu vertreiben, haben aber weder der Bundesaußenminister noch der formell für das Gebiet zuständige "Palästinenser-Präsident" Abbas. Und für die Hamas, die ihre Bevölkerung in Geiselhaft hält, ist der Raketenbeschuss Israels die einzige Überlebens-Chance. Je mehr Tote Israels Antworten auf den Raketenterror fordern, desto größer die Solidarität der Gaza-Bewohner mit der Hamas, so deren zynisches Kalkül. Dass bereits Tausende Bewohner des kleinen Küstenstreifens sich weigern, zum Kanonenfutter der Islamisten zu werden, ist für die Hamas-Granden ein ebenso großes Alarmsignal wie das offene Sympathisieren von Ägyptens Staatschef Sisi mit Israel. Die Hamas setzt weiter auf Terror. Wie Sisyphos Steinmeier diesen Teufelskreis durchbrechen will, bleibt ein Rätsel.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: