Weser-Kurier

Weser-Kurier: zum Unfall bei "Wetten dass ..."

Bremen (ots) - War diese Wette zu gefährlich? Hätte das ZDF darauf verzichten müssen? War dies "ein Unfall mit Ansage", wie gestern eine Zeitung schrieb, im Hinblick darauf, dass auch der Kandidat selbst sein Vorhaben als riskant eingestuft hatte und bei der Vorbereitung schon mehrmals gestürzt war? Thomas Gottschalk, der sofort nach dem Unfall und später beim Abbruch der Sendung die richtigen Worte fand, hat auf entsprechende Fragen noch am selben Abend geantwortet: Es habe in seiner Show immer schon Wetten gegeben, bei denen sich die Kandidaten hätten schwer verletzen können. Stimmt. Die fast 30 Jahre alte Wetten-dass-Geschichte ist reich an abenteuerlichen, gefährlichen Einsätzen.

Das ZDF wird die Schraube zurückdrehen. Gefährlichen Wetten, die das Risiko einer Verletzung bergen, wird man künftig einen Riegel vorschieben. Aber das wird der Show nicht schaden, auch wenn vielleicht ein paar Zuschauer von der Fahne gehen.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: