Alle Storys
Folgen
Keine Story von Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV) mehr verpassen.

Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV)

Einladung zur Menschenrechtsaktion in Berlin (1.10.): Keine Olympischen Spiele im Land der Lager

Die Gesellschaft für bedrohte Völker (GfbV) veranstaltet gemeinsam mit einem Bündnis von Menschenrechtorganisationen eine Menschenrechtsaktion zu den Olympischen Winterspiele 2022 in Peking, zu der wir Sie herzlich einladen:

Am Freitag, den 1. Oktober 2021

von 11 Uhr bis 13 Uhr

auf der Jannowitzbrücke vor der Botschaft der Vorlksrepublik China in Berlin

Am 1. Oktober ist der Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China im Jahre 1949 unter Mao Zedong. Für Tibeter*innen, Uigur*innen, Hongkonger*innen, Süd-Mongol*innen, Taiwaner*innen und viele Chines*innen ist das kein Grund zum Feiern. Sie leiden seit sieben Jahrzehnten unter den grausamen Menschenrechtsverbrechen des KP-Regimes, wo Folter, Diskriminierung und ständige Kontrolle in allen Bereichen des Lebens an der Tagesordnung sind.

Im Februar 2022 sollen ausgerechnet in diesem Land die Olympischen Winterspiele ausgetragen werden.

Vor dem Hintergrund der zahlreichen und schweren Menschenrechtsverletzungen in China dürfen westliche Staaten die Olympischen Winterspiele in Peking nicht unterstützen. Die Menschenrechtsorganisationen fordern die internationale Staatengemeinschaft auf, die Olympischen Spiele aufgrund dieser Umstände zu boykottieren.

Kontaktdaten:

Gheyyur Kuerban (WUC): 0176 - 8056 - 9329 / kuerban@uyghurcongress.org

Enver Can (Ilham Tohti Initiative): 0173 8912048

Sarah Schäfer (Tibet Initiative Deutschland e.V.): 030 420 815 24 / aktion@tibet-initiative.de

Aniessa Andresen (Hongkonger in Deutschland e.V.): 07723 8739633 / info@hkerinde.org

Germany Stands with Hong Kong: 0178 3789173 / germanystandswithhk@gmail.com

Kai Müller (International Campaign for Tibet): 030 27 87 90 86 / kai.mueller@savetibet.de

Enver Can (Ilham Tohti Initiative): 0173 8912048 / enver.can@web.de

Tienchi Liao-Martin (Sino Euro Voices e.V.): tienchimartin@gmail.com

Hanno Schedler (Gesellschaft für bedrohte Völker): 0176-34994337 / h.schedler@gfbv.de

Gesellschaft für bedrohte Völker
Postfach 2024
D-37010 Göttingen
Tel.: +49 551 499 06-21
Fax: +49 551 580 28
E-Mail: info@gfbv.de
www.gfbv.de
Menschenrechtsorganisation mit beratendem Status bei den UN und mitwirkendem Status beim Europarat
Weitere Storys: Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV)
Weitere Storys: Gesellschaft für bedrohte Völker e.V. (GfbV)
  • 29.09.2021 – 15:07

    EuGH-Urteil zur Westsahara: Marokko hat kein Recht auf die Gewässer der Westsahara

    EuGH kippt Fischerei-Abkommen mit Marokko: - GfbV begrüßt Entscheidung zugunsten des Selbstbestimmungsrechtes der Völker - Marokko durfte der EU keine Fischerei-Konzessionen erteilen - Einzige langfristige und völkerrechtlich gangbare Lösung bleibt ein Referendum Der marokkanische Staat hatte kein Recht, der Europäischen Union und ihren Fischereiflotten ...

  • 17.09.2021 – 14:13

    Einladung zur Pressekonferenz / Hybride Ausstellungseröffnung "Nobody’s Listening"

    Nobody’s Listening Eine immersive Kunst- und Virtual-Reality-Ausstellung des vergessenen Völkermordes an der jesidischen Gemeinschaft im Irak Pressekonferenz: 30.09.21, 11 Uhr, ZKM Museumsbalkon und digital um 15 Uhr (ausschließlich in englischer Sprache) unter: https://zoom.us/j/95306592710?pwd=U0ptcW81bVYvR3BMNDRGdno0SU4xQT09 Hybride Eröffnung am Freitag, ...