Deutscher Naturschutzring

Einladung zur Pressekonferenz
Naturschutzbilanz Deutschland - Mut zur Wildnis

    Bonn (ots) -
    
    Termin: Donnerstag, den 30. August 2001
                 12.00 Uhr
    
    Ort:      Presse- und Informationsamt der
                 Bundesregierung
                 Reichstagsufer 14
                 10117 Berlin
                 Raum 1
    
    Teilnehmer: Hubert Weinzierl
                        Präsident Deutscher Naturschutzring (DNR)
    
                        Helmut Röscheisen
                        Generalsekretär Deutscher Naturschutzring (DNR)
    
    Der Deutsche Naturschutzring, Dachverband der deutschen Natur- und
Umweltschutzverbände mit ca. 5 Mio. Einzelmitgliedern setzt sich mit
der Lage der Natur in Deutschland auseinander und empfiehlt
grundlegende Änderungen: mehr Wildnis wagen! Grünes Licht für
Braunbär, Wolf, Luchs, Wildkatze und Biber aber auch für
Wacholderhänge, Haselnusshecken, Erlenbrüche und Brennnesselfluren.
    
    Unmittelbar vor der heißen Phase der parlamentarischen Beratungen
des neu gefassten Bundesnaturschutzgesetzes geht es darum, die Natur
um ihrer selbst willen zu schützen. Weitere Auseinandersetzungen mit
einer geschlossen auftretenden Gruppierung, die von Bauernverband,
der Ernährungswirtschaft, der Industrie, Gewerbe, Handwerk bis zu
Gebietsrepräsentanten reicht und die ein wirksames Naturschutzgesetz
verhindern wollen, zeichnet sich ab.
    
    Wir wollen Ihnen aber auch eine aktuelle Bilanz der FFH-Gebiete in
Deutschland vorstellen und kommentieren.
    
    
ots Originaltext: Deutscher Naturschutzring - DNR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt und weitere Informationen:
    
Weitere Informationen:
Helmut Röscheisen,
DNR-Generalsekretär
Am Michaelshof 8-10,
53177 Bonn,
Tel.: 0228/35 90 05

Original-Content von: Deutscher Naturschutzring, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutscher Naturschutzring

Das könnte Sie auch interessieren: