PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von The Economist mehr verpassen.

28.01.2021 – 10:48

The Economist

The Economist: AstraZeneca - Streit um die Impfungen - INTERNATIONALE PRESSE

The Economist: AstraZeneca - Streit um die Impfungen - INTERNATIONALE PRESSE
  • Bild-Infos
  • Download

Hier drei Zitate von The Economist über den den Umgang mit Covid-19-Impfungen für Ihre internationale Presseschau:

Zu Jens Spahns Idee, die Exporte der Impfdosen von AstraZeneca zu drosseln :

„Ein solcher Ansatz würde mit europäischen Proklamationen der Bedeutung des freien Handels und der gemeinsamen Nutzung der Impfstoffbestände über die reiche Welt hinaus in Konflikt geraten. Wie könnte die EU glaubwürdig mit dem Protektionismus von z.B. Indien umgehen, wenn sie selbst Exportkontrollen als erstes Mittel in einem Streit um Impfstoffe einsetzt, fragte sich ein Diplomat."

„Als sich die Gemüter abkühlten, schien die Kommission bereit zu sein, einen schwächeren „Transparenzmechanismus" einzuführen, der nicht dazu dient, Lieferungen zu blockieren, sondern sie zu verfolgen. Aber der Streit ist noch lange nicht vorbei, und wenn die Verzögerungen andauern oder sich verschlimmern, könnte die Drohung mit Exportbeschränkungen wieder aufkommen. In einer Krise ist schließlich oft jeder auf sich allein gestellt."

Zu der Diskussion über die Einführung eines internationalen Impfpasses :

Die Pässe werden wahrscheinlich auch eine Kluft zwischen den Generationen schaffen. In den meisten Ländern werden zuerst die alten Menschen geimpft. Viele junge Menschen mussten im vergangenen Jahr ihr Leben stark einschränken, vor allem zum Schutz der Älteren. Besonders ungerecht könnte es wirken, wenn diese diesen Sommer nach Ibiza abschwirren können, während die Jungen zu Hause oder in Quarantäne festsitzen. Diejenigen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können, wie z. B. immungeschwächte Menschen, könnten sich durch ihre relative Einschränkung ebenfalls benachteiligt fühlen. Und schließlich könnten sich einige gezwungen fühlen, sich impfen zu lassen, wenn die Impfpässe weit verbreitet sind. Somit könnten sie sich in ihrer Entscheidungsfreiheit beeinträchtigt sehen."

Benötigen Sie mehr Input oder Interviewpartner? Lassen Sie es mich wissen.

Wenn Sie nach einem Link-Klick auf eine Paywall treffen, sprechen Sie mich ebenfalls gerne an.

Mit freundlichen Grüßen

Friederike Sajdak

PLÜCOM

Tel: 040 790 21 89 88

E-Mail: fs@pluecom.de

Für Interviewanfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Friederike Sajdak | PLÜCOM
Tel. +49 (0)40 790 21 89-88
E-Mail: fs@pluecom.de

Über The Economist (http://www.economist.com)
Mit einem wachsenden globalen Publikum und einem Ruf für aufschlussreiche Analysen und Perspektiven auf jeden Aspekt des Weltgeschehens ist The Economist eine der anerkanntesten und am meisten gelesenen Publikationen zu aktuellen Themen weltweit. Zusätzlich zu den wöchentlichen Print- und Digitalausgaben und der Website veröffentlicht The Economist Espresso, eine tägliche Nachrichten-App, Global Business Review, ein zweisprachiges englisch-chinesisches Produkt und Economist VR, eine Virtual-Reality-App. Economist Radio produziert mehrere Podcasts pro Woche, und Economist Films produziert Kurz- und Langformat-Videos. The Economist unterhält starke Social Communities auf Facebook, Twitter, LinkedIn, Snapchat, LINE, Medium und anderen sozialen Netzwerken. The Economist wurde mit vielen redaktionellen und Marketing-Auszeichnungen ausgezeichnet und wurde im Trusting News Project Report 2017 zur vertrauenswürdigsten Nachrichtenquelle gewählt.