Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von The Economist

23.05.2019 – 18:23

The Economist

The Economist: Wahlen in Indien | Britische Politik | Schweinepest | Sklaverei in Brasilien | Kampf um Bremen

The Economist: Wahlen in Indien | Britische Politik | Schweinepest | Sklaverei in Brasilien | Kampf um Bremen
  • Bild-Infos
  • Download

Unser Titel in dieser Woche befasst sich mit der geschäftigen Arbeitswelt. Die verbreitete Meinung ist, dass Automatisierung Arbeitsplätze zerstört und dass die Arbeit schlecht bezahlt und prekär geworden ist. Der Zeitgeist hat den Kontakt zu den Tatsachen verloren. In Wirklichkeit erlebt die reiche Welt einen Beschäftigungsboom. Zwei Drittel der OECD-Mitglieder, ein Club meist reicher Länder, haben eine rekordverdächtige Beschäftigung bei den 15- bis 64-Jährigen. Heute haben mehr Menschen mit nur einem Realschulabschluss oder weniger Arbeit als im Jahr 2000. Dennoch werden mehr hochqualifizierte als unqualifizierte Arbeitsplätze geschaffen und das Lohnwachstum steigt. In Amerika machten die traditionellen Vollzeitstellen 2017 den gleichen Anteil an der Beschäftigung aus wie 2005. Der Beschäftigungsboom wird nicht ewig anhalten. Irgendwann wird eine Rezession ihn beenden. In der Zwischenzeit verdient er ein wenig Anerkennung.

Weitere Themen:

Wahlen in Indien

Hinduistischer Moloch. Narendra Modi sollte seine neuesten Wahlerfolge besser nutzen.

Britische Politik

Am Ende angekommen. Theresa May gehen die Möglichkeiten aus. Die Premierministerin wird das Land noch gespaltener verlassen, als sie es vorfand.

Landwirtschaft

Die Afrikanische Schweinepest hat China erreicht, wo die Hälfte aller Schweine weltweit lebt.

Technologiekriege

Ein amerikanisches Exportverbot wird für Chinas größtes Technologieunternehmen katastrophal sein.

Lexington

Kamala Harris im Glück. Die unfähige Senatorin aus Kalifornien scheint in der Vorwahl besser platziert zu sein, als sie es verdient, zu sein.

Der Sklaverei gedenken

Die Geister loslassen. Für einige in Brasilien ist es wichtig, sich an die Sklaverei zu erinnern; andere sind vorsichtig angesichts einer schmerzhaften Vergangenheit.

Biogeochemie

Blattgold. Wenn du nach Gold suchst, schau nicht nach unten, schau nach oben.

Besonders interessant für unsere Leser in Deutschland:

Der Kampf um Bremen und Bremerhaven. Eine siebzig Jahre alte Hochburg der Sozialdemokraten droht zu fallen.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: 
Christoph Lapczyna | plümer)communications 
Tel. +49 (0)40 790 21 89-90
 E-Mail: cl@pluecom.de

Über The Economist (http://www.economist.com) 
Mit einem wachsenden globalen Publikum und einem Ruf für aufschlussreiche
Analysen und Perspektiven auf jeden Aspekt des Weltgeschehens ist The Economist
eine der anerkanntesten und am meisten gelesenen Publikationen zu aktuellen
Themen weltweit. Zusätzlich zu den wöchentlichen Print- und Digitalausgaben und
der Website veröffentlicht The Economist Espresso, eine tägliche
Nachrichten-App, Global Business Review, ein zweisprachiges
englisch-chinesisches Produkt und Economist VR, eine Virtual-Reality-App.
Economist Radio produziert mehrere Podcasts pro Woche, und Economist Films
produziert Kurz- und Langformat-Videos. The Economist unterhält starke Social
Communities auf Facebook, Twitter, LinkedIn, Snapchat, LINE, Medium und anderen
sozialen Netzwerken. The Economist wurde mit vielen redaktionellen und
Marketing-Auszeichnungen ausgezeichnet und wurde im Trusting News Project Report
2017 zur vertrauenswürdigsten Nachrichtenquelle gewählt.