Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Borussia Dortmund mehr verpassen.

14.11.2002 – 14:20

Borussia Dortmund

WestLB erwartet vielversprechendes Geschäftsjahr für Borussia Dortmund

    Dortmund (ots)

Nach Meinung der Analysten der WestLB darf sich
die Borussia Dortmund GmbH & Co. KGaA auf ein erfolgreiches
Geschäftsjahr freuen. Im aktuellen Aktienportrait über das erste
deutsche börsennotierte Fußball-Unternehmen heißt es: "Borussia
Dortmund hat mit dem Gewinn des Deutschen Meister-Titels und dem
Erfolg (Vizemeister) im Uefa-Cup in der vorigen Saison den Grundstein
für ein vielversprechendes Geschäftsjahr 2002/03 gelegt, das unter
dem Motto "Tradition - Leidenschaft - Erfolg" steht.
    
    Im Rückblick auf das Wirtschaftsjahr 2001/2002 schreiben die
Experten der Research-Abteilung der WestLB: "Das erste Geschäftsjahr
als börsennotiertes Unternehmen war für Borussia Dortmund sportlich
überaus erfolgreich. Und auch wirtschaftlich hat sich der Club im
Oberfeld der europäischen Fußball-Liga etabliert. Mit einem
Jahresüberschuss von 0,7 Mio EUR ist Borussia Dortmund als eines der
wenigen Fußballunternehmen in Europa profitabel. Gebremst wurde die
Ertragsentwicklung durch gesunkene Einnahmen aus dem Transfer von
Spielern und die schwierige Situation auf dem Werbemarkt."
    
    Trotz des sportlichen und wirtschaftlichen Erfolgs im
zurückliegenden Geschäftsjahr verlaufe die Entwicklung der BVB-Aktie
enttäuschend. "Nur gut 75 Mio EUR ist Borussia Dortmund in den Augen
der Börsianer wert - eine bescheidene Bewertung angesichts eines
Spielerkaders, der allein mit 50 Mio EUR versichert ist. Vor allem
der hohe Anteil der Deutschen Bank steht einer Erholung der
Borussia-Aktie im Wege. Eine Lösung tut hier not, um den Weg frei zu
machen für eine adäquate Bewertung der Aktie."
    
    Genügendes Potential sei bei Borussia Dortmund vorhanden, so die
Einschätzung der WestLB. Wörtlich heißt es: "Borussia Dortmund gehört
zu den sportlich erfolgreichsten und unter Vermarktungsaspekten
lukrativsten Fußballclubs in Europa. Dafür sprechen u.a. die im
Bundesligadurchschnitt höchsten Dauerkartenverkäufe sowie die
Zuschauerzahlen im Westfalenstadion. Mit der erfolgreichen Saison
2001/2002 (Deutscher Meister /Vizemeister im UEFA-Cup) haben die
sportlichen Erfolge sowie die Popularität des Traditionsclubs den
Markennamen ‚Borussia Dortmund' national und international noch
gesteigert."
    
    Der Blick in die Zukunft fällt nach Ansicht der Analysten für den
amtierenden Deutschen Meister positiv aus: "Der sportliche Erfolg in
der vergangenen Saison dürfte in den nächsten Monaten Früchte
abwerfen. Der Vertrag mit dem Hauptsponsor e.on wurde zu
verbesserten, leistungsbezogenen Bedingungen bis 2006 verlängert. Aus
dem Finanztopf der Champions League erhält Borussia ein hohes Fixum,
das die Mindereinnahmen aus der nationalen Fernsehvermarktung mehr
als kompensiert. Auch die Erlöse aus dem Merchandising steigen. Zudem
deutet sich eine Korrektur der in den letzten Jahren rasant nach oben
geschossenen Spielergehälter an. Angesichts der Laufzeit mancher
Verträge wirkt sich dieser Trend jedoch erst mittelfristig aus. Die
Aufwendungen für das kickende Personal erreichen bei Borussia
Dortmund knapp 50% der Gesamtleistung."
    
    
ots Originaltext: Borussia Dortmund GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
Manuel Neukirchner
Unternehmenskommunikation/Investor Relations
Telefon 0231 - 90 20 0
Telefax 0231 - 90 20 980
www.borussia-aktie.de
m.neukirchner@borussia-dortmund.de

Original-Content von: Borussia Dortmund, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: Borussia Dortmund
Weitere Storys: Borussia Dortmund