Skoda Auto Deutschland GmbH

Rallye Finnland: 14 SKODA FABIA R5 zum neunten Lauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft gemeldet

Rallye Finnland: 14 SKODA FABIA R5 zum neunten Lauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft gemeldet
SKODA in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2): Pontus Tidemand und Beifahrer Jonas Andersson (SKODA FABIA R5) bauten die Tabellenführung in der WRC 2 zuletzt mit einem zweiten Platz bei der Rallye Polen hinter ihren SKODA Markenkollegen Ole Christian Veiby/Stig Rune Skjaermoen aus. Weiterer Text über ots... mehr

Mladá Boleslav (ots) -

   - Schon mehr als 150 SKODA FABIA R5 verkauft
   - Ole Christian Veiby/Stig Rune Skjaermoen, die Führenden in der 
     Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft, zählen im privaten SKODA 
     FABIA R5 zu den Favoriten auf den WRC 2-Sieg
   - Werksteam SKODA Motorsport lässt Rallye Finnland wie geplant aus
     und kehrt zur Rallye Deutschland in die Weltmeisterschaft zurück
   - Erfolgreichstes Rallye-Auto seiner Kategorie ist bei SKODA 
     Importeuren und Privatteams weltweit beliebt
   - SKODA Motorsport-Chef Michal Hrabánek: "Wir sind stolz darauf, 
     dass bei der Rallye Finnland der SKODA FABIA R5 das beliebteste 
     Fahrzeug in seiner Kategorie ist" 

Während das Werksteam von SKODA Motorsport bei der Rallye Finnland (27. bis 30. Juli) planmäßig nicht am Start ist, hält eine starke Phalanx von Privatfahrern die SKODA Fahnen hoch. Am neunten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft 2017 nehmen insgesamt 14 Teams im SKODA FABIA R5 teil, sechs davon kämpfen in der WRC 2-Wertung um Meisterschaftspunkte. Das tschechische Rallye-Auto ist momentan das beliebteste und erfolgreichste dieser Kategorie. SKODA Motorsport konnte bislang über 150 SKODA FABIA R5 an Kunden in aller Welt ausliefern.

Die Erfolgsgeschichte des SKODA FABIA R5 begann vor mehr als zwei Jahren mit einem beeindruckenden Debüt bei der Weltmeisterschafts-Rallye Portugal 2015. Schon bei seiner Wettbewerbspremiere bewies der brandneue Rallye-Bolide, dass künftig der Sieg in der WRC 2 nur über den SKODA FABIA R5 führen wird. Seitdem war der tschechische Turbo-Allradler bei Rallyes in aller Welt erfolgreich. Ganz oben steht bisher der Titelgewinn in der WRC 2-Kategorie der FIA Rallye-Weltmeisterschaft 2016. Beim vergangenen WM-Lauf, der Rallye Polen, gewann der SKODA FABIA R5 in der laufenden Saison zum achten Mal in Folge die WRC 2-Wertung bei einem Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft. Für Ole Christian Veiby/Stig Rune Skjaermoen (NOR/NOR), die einen vom Privatteam Printsport eingesetzten SKODA FABIA R5 fuhren, war es der erste Sieg in der WRC 2. Ausnahmsweise auf Rang zwei folgte das SKODA Werksteam Pontus Tidemand/Jonas Andersson (SWE/SWE), die zuvor bereits vier Läufe gewonnen hatten. Die beiden sind in Finnland wie geplant nicht am Start und kehren zum übernächsten Lauf, der Rallye Deutschland, in die WM zurück. Dennoch hat das schwedische Duo gute Chancen, den Weltmeistertitel 2017 in der Kategorie WRC 2 zu gewinnen.

Inzwischen wurde das 150. Exemplar des SKODA FABIA R5 an einen Kunden ausgeliefert. SKODA Motorsport-Chef Michal Hrabánek ist stolz auf die erfolgreiche Karriere des Rallye-Fahrzeugs ,Made in Mladá Boleslav'. "Die Erfolgsgeschichte des SKODA FABIA R5 beweist, dass unsere Strategie voll aufgegangen ist. Mit den Werkseinsätzen von SKODA Motorsport konnten wir dessen Leistungsfähigkeit klar demonstrieren. Auch die kontinuierliche Weiterentwicklung war erst durch die Erfahrungen in der Rallye-Weltmeisterschaft möglich. Dadurch ist der SKODA FABIA R5 das zurzeit beste Rallye-Auto in seiner Kategorie."

Die Erfolgsbilanz des SKODA FABIA R5 ist mehr als beeindruckend: Für 2016 stehen zehn Siege in der Rallye-WM und der Weltmeistertitel (jeweils WRC 2) in der Statistik. 2017 folgten bislang erste Plätze bei allen acht Läufen zum Championat. In der WRC 2-Wertung führt aktuell SKODA Werksfahrer Pontus Tidemand vor Markenkollege Ole Christian Veiby.

Die 25 Wertungsprüfungen und insgesamt 314,20 Kilometer der Rallye Finnland führen über rasante Schotterpisten mit zahllosen Sprüngen. Am Donnerstagabend (27. Juli) startet die Rallye um 18:42 Uhr in Jyväskylä gestartet. Der Sieger wird am Sonntag (30. Juli) gegen 15:00 Uhr im Ziel erwartet.

Zwischenstand WRC 2 nach acht Läufen

   1. Pontus Tidemand (SWE), SKODA, 118 Punkte
   2. Ole Christian Veiby (NOR), SKODA, 63 Punkte
   3. Teemu Suninen (FIN), Ford, 54 Punkte
   4. Eric Camilli (FRA), Ford, 52 Punkte
   5. Andreas Mikkelsen (NOR), SKODA, 50 Punkte
   6. Jan Kopecký (CZE), SKODA, 49 Punkte 

Der Kalender 2017 der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2)

Veranstaltung 	      Datum 
Rallye Monte Carlo    19.01.-22.01.2017 
Rallye Schweden       09.02.-12.02.2017
Rallye Mexiko         09.03.-12.03.2017
Rallye Frankreich     06.04.-09.04.2017 
Rallye Argentinien    27.04.-30.04.2017
Rallye Portugal       18.05.-21.05.2017
Rallye Italien        08.06.-11.06.2017
Rallye Polen          29.06.-02.07.2017
Rallye Finnland       27.07.-30.07.2017
Rallye Deutschland    17.08.-20.08.2017
Rallye Spanien        05.10.-08.10.2017
Rallye Großbritannien 26.10.-29.10.2017
Rallye Australien     16.11.-19.11.2017 

Pressekontakt:

Andreas Leue
Teamleiter Motorsport und Tradition
Telefon: +49 6150-133 126
E-Mail: andreas.leue@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: