Skoda Auto Deutschland GmbH

Schirn, Städel, Liebieghaus: Skoda erweitert Engagement

Weiterstadt/Frankfurt (ots) - Skoda Auto Deutschland weitet die Unterstützung von Kulturinstitutionen aus. Das Unternehmen, das bereits seit 2002 Partner der Schirn Kunsthalle ist, übernimmt ab sofort auch eine Partnerschaft für das Städel Museum und die Liebieghaus Skulpturensammlung. Zum Auftakt der neuen Partnerschaft übergab Nikolaus Reichert, Leiter der Unternehmenskommunikation von Skoda Auto Deutschland, heute die Schlüssel für einen Skoda Octavia Combi an Max Hollein, Direktor des Städel Museums, der Schirn Kunsthalle Frankfurt und der Liebieghaus Skulpturensammlung. Unter dem Motto "Skoda fährt das neue Städel" stellt das Unternehmen mit dem Octavia Combi dem Städel langfristig einen Dienstwagen zur Verfügung und unterstützt damit die große Spendenkampagne zur Erweiterung des Museums: Der Wagen wird von den Mitarbeitern des Städel künftig für die Anreise zu den zahlreichen Veranstaltungen in Frankfurt und der Region im Rahmen der Spendenkampagne und für weitere Dienstfahrten wie den Transport von Benefiz-Produkten und Merchandising-Materialien genutzt werden.

Im Rahmen der erweiterten Partnerschaft unterstützt Skoda in diesem Jahr die große Ausstellung "Sahure - Tod und Leben eines großen Pharao", die vom 25. Juni bis 28. November 2010 in der Liebieghaus Skulpturensammlung zu sehen sein wird. Einzelne Projekte des Liebieghauses wurden von Skoda bereits in der Vergangenheit gefördert: 2006 die Ausstellung "Die phantastischen Köpfe des Franz Xaver Messerschmidt" und 2008 "Bunte Götter. Die Farbigkeit antiker Skulptur". In der Schirn Kunsthalle unterstützt Skoda in diesem Jahr die Ausstellung "Weltenwandler. Die Kunst der Outsider" (24. September 2010 bis 9. Januar 2011).

"Die Ausweitung der bestehenden Kulturpartnerschaft mit der Schirn Kunsthalle auf das Städel Museum und die Liebieghaus Skulpturensammlung ist für uns eine logische Folge der intensiven und reizvollen Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren. Denn zu ei-ner intelligenten, Ressourcen schonenden Mobilität gehört für uns auch Beweglichkeit in den Köpfen - und damit der nachhaltige Einsatz für soziale und kulturelle Projekte. Wir freuen uns daher, nun Fahrzeugpartner aller drei Häuser zu sein und damit ein wichtiges Frankfurter Kulturangebot mit bundesweiter Ausstrahlung umfassend zu unterstützen", so Nikolaus Reichert, Leiter Unternehmenskommunikation von Skoda Auto Deutschland.

Zu allen von Skoda geförderten Ausstellungen erhalten Inhaber eines Skoda-Autoschlüssels ermäßigten Eintritt. Über die projektbezogene Förderung hinaus stellt die Skoda Auto Deutschland GmbH außerdem für alle drei Institutionen über das ganze Jahr für besondere Anlässe den Skoda-Shuttle-Service zur Verfügung. "Skoda ist für uns ein vertrauter und verlässlicher Partner", so Max Hollein, "der uns bereits in den vergangenen Jahren tatkräftig unterstützt hat und mit dem wir immer wieder kreative Ideen verwirklichen können. Die Erweiterung der Partnerschaft auf das Städel Museum und die Liebieghaus Skulpturensammlung sind ein deutliches Zeichen der Anerkennung und des Vertrauens in unsere Arbeit, das wir sehr hoch schätzen und über das wir uns sehr freuen."

Pressekontakt:

Presse Städel Museum: Dorothea Apovnik (Leitung), Julia Boberski,
Marijke Gassen
Städel Museum, Dürerstraße 2, 60596 Frankfurt, Telefon
+49(0)69-605098-234,
Fax +49(0)69-605098-188, presse@staedelmuseum.de,
www.das-neue-staedel.de,
Pressedownloads: www.staedelmuseum.de

Skoda Auto Deutschland
Ansprechpartner bei redaktionellen Rückfragen:
Christoph Ludewig
Telefon 06150 / 133121
Telefax 06150 / 133129
Mailto: christoph.ludewig@skoda-auto.de

Original-Content von: Skoda Auto Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Skoda Auto Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: