Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Neue "DESI"-Studie: Ein Lehrer redet im Englischunterricht doppelt so viel wie alle Schüler zusammen

    Berlin (ots) - Im Englischunterricht an deutschen Schulen redet besonders einer: der Lehrer. Die Lehrkraft spricht im Schnitt doppelt so viel wie alle Schüler zusammen, heißt es in der ersten großen deutschen Schulleistungsstudie "Deutsch Englisch Schülerleistungen International" (DESI), die am Freitag von der Kultusministerkonferenz in Berlin vorgestellt wird und dem Tagesspiegel bereits vorliegt.

    Die Hälfte der Fragen, die ein Lehrer an seine Schüler richtet, beantworten diese in nur drei Sekunden. Nur sehr selten sind die Lehrer bereit, dem Schüler geduldig mehr Zeit zu gewähren, bis dieser eine Formulierung in englischer Sprache gefunden hat, kritisieren die Schulforscher unter der Federführung des Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt am Main.

    Die Studie belege aber, dass die Schülerleistungen steigen, wenn die Schüler einen hohen Sprechanteil im Unterricht haben und die Lehrer auf Schülerantworten auch länger als drei Sekunden warten.

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: