Das könnte Sie auch interessieren:

Zum Tod von Bruno Ganz: ZDF ändert sein Programm

Mainz (ots) - Nach dem Tod des Schweizer Schauspielers Bruno Ganz hat das ZDF am Sonntag, 17. Februar 2019, ...

"Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt

Hannover (ots) - - T1 war zu Schulungszwecken bei der Polizei Niedersachsen im Einsatz - 66 Jahre ...

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

30.11.2005 – 18:55

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Kommentar zur Regierungserklärung von Angela Merkel:

    Berlin (ots)

War das alles nun wirklich uninspiriert, was wir hörten, weit von jenen Reformen entfernt, deren Notwendigkeit Angela Merkel immer beschworen hatte, als sie noch auf Schwarz-Gelb hoffte und an Schwarz-Rot nicht im Traume dachte? Die Kanzlerin erklärte gestern die vielen kleinen Schritte, die man statt des einen, großen, angehen wolle, zum eigentlich klugeren Weg beim Umbau des deutschen Hauses. Vor allem verlässlich wolle man sein. Wenn es nur handwerklich solide würde, was die Regierung der großen Koalition in den kommenden vier Jahren abliefert, wäre das mehr als kleine Münze, wäre ein deutlicher Fortschritt gerade nach einer Regierung, die nicht zuletzt wegen der mangelnden Solidität und Berechenbarkeit ihrer Sozialpolitik das Vertrauen der Wähler verloren hatte.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Politik, Telefon 030-26009-389

Der Tagesspiegel Chef vom Dienst Telefon: 030-260 09-419 Fax: 030-260 09-622 cvd@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Tagesspiegel
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung