Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: CDU-Finanzminister Gerhard Stratthaus plädiert für "Erhöhung der Einnahmen"

    Berlin (ots) - Berlin. Der baden-württembergische Finanzminister Gerhard Stratthaus (CDU) hat Befürchtungen bestätigt, dass eine große Koalition zur Haushaltssanierung die Steuern erhöhen muss. "Wir werden das Haushaltsloch von 35 Milliarden Euro nicht ganz mit Sparmaßnahmen schließen können", sagte Stratthaus dem "Tagesspiegel" (Samstagausgabe). "Ich befürchte, ohne Erhöhung der Einnahmen geht es nicht", sagte Stratthaus weiter. Der Finanzminister sprach sich eindeutig für die Anhebung der Mehrwertsteuer aus: "Wenn wir um Steuererhöhungen nicht herumkommen, dann plädiere ich für die Anhebung der indirekten Steuern."

    Mit freundlichen Grüßen

    Albrecht Meier Politikredaktion Tagesspiegel Tel.: 030-26009-228

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: