Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Zum Einsteig von Porsche bei VW schreibt der Tagesspiegel aus Berlin

    Berlin (ots) - Für Porsche ist das Risiko eines Einstiegs bei Volkswagen überschaubar - zumal das Unternehmen auf einer Brieftasche mit rund drei Milliarden Euro sitzt, die es anlegen muss. Für die VW-Mitarbeiter in Deutschland bedeutet der Einstieg von Porsche eine kurze Verschnaufpause. Doch eine Aufgabe nimmt auch die Porsche-Lösung dem VW-Konzern nicht ab: Er muss seine Wettbewerbsfähigkeit sichern. Gegen den Einzug der gefürchteten Hedge-Fonds ist er vorläufig gefeit. Gegen den Unmut der Autokäufer, denen die Modelle zu teuer sind, noch lange nicht. Die Sanierungsarbeiten bei VW und die Diskussion über einen möglichen Stellenabbau werden deshalb weiterlaufen - auch mit dem neuen Großaktionär.

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: