Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Der Tagesspiegel

23.11.2011 – 17:56

Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Inlandspresse/ Zur Debatte über die Euro-Bonds meint der Tagesspiegel:

Berlin (ots)

Brüssel und Berlin arbeiten gegeneinander. Das ist das denkbar schlechteste Signal mitten in der Krise. Während José Manuel Barroso sich Kritik aus Deutschland verbittet und Angela Merkel ihr Nein zu Euro-Bonds immer wieder bekräftigt, wendet sich nichts zum Besseren. Im Gegenteil, inzwischen tut sich auch Deutschland schwer, Staatsanleihen zu verkaufen. Bald zwei Jahre währt Europas Schuldenkrise, aber die Protagonisten scheinen nichts gelernt zu haben. Ständig werden Angriffe der Finanzmärkte beklagt, ohne dass jemand benennen könnte, wer deren Regimenter führt. Aber eine "große Bazooka" (David Cameron) muss her. Und sind die Kriegsmetaphern erschöpft, wird es medizinisch. Ein Schuldenvirus frisst sich durch Europa, die Ansteckungsgefahr steigt.

Pressekontakt:

Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-29021 14013
E-Mail: cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell