Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: SPD-Verteidigungsexpertin Kastner: Aussage zu vorgezogener Wehrdienstverkürzung verfrüht

    Berlin (ots) - Berlin - Die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Bundestag, Susanne Kastner (SPD), ist "sehr erstaunt", dass Bundesverteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) die geplante Verkürzung der Wehrpflicht von neun auf sechs Monate bereits am 1. Oktober dieses Jahres umsetzen will. "Es überrascht mich, weil ich das Wehrdienstkonzept überhaupt noch nicht gesehen habe", sagte Kastner dem Berliner "Tagesspiegel" (Donnerstagausgabe). Man müsse "immer den ersten vor dem zweiten Schritt machen", sagte sie. Erst einmal müsse das Konzept in den Fraktionen und im Verteidigungsausschuss diskutiert werden. "Ich halte diese Aussage für viel zu verfrüht", sagte die SPD-Politikerin.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Newsroom, Telefon: 030-29021-14909.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: