Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Jutta Allmendinger, WZB-Chefin, erwartet einen Ruck in der Lehre

    Berlin (ots) - Jutta Allmendinger, Präsidentin des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) und Mitglied des Wissenschaftsrats, erwartet "einen echten Lehr-Ruck" an den Hochschulen, sollten die heute vom Wissenschaftsrat veröffentlichten Empfehlungen zur Verbesserung der Lehre an Hochschulen tatsächlich umgesetzt werden.

    Danach sollten Bund und Länder jährlich 1,1 Milliarden Euro zusätzlich für die Hochschulen aufwenden.

    Sollten Bund und Länder entgegen der Empfehlung nicht deutlich mehr Geld in die Hochschulen investieren, wären die Folgen angesichts der demographischen Entwicklung "fatal", sagte Allmendinger dem Tagesspiegel im Interview (Ausgabe vom 8. Juli). "Die demographische Entwicklung läuft dramatisch, also muss man schleunigst etwas tun", sagte Allmendinger.

    Allmendinger plädierte angesichts der neuen Studierendenwelle auch dafür, mehr Dozenten unterhalb der Professur an Hochschulen zu schaffen.

Pressekontakt:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-308
Fax: 030-260 09-622
cvd@tagesspiegel.de
 

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: