ProSieben

ProSieben Television 2005: Wieder Marktführer in der jungen Zielgruppe

    München (ots) - München, den 30. Dezember 2005. ProSieben schließt das Jahr 2005 mit einem durchschnittlichen Marktanteil von 11,7 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen ab. In der jungen Zielgruppe (14-29 J.) erzielte ProSieben einen Marktanteil von 17,3 Prozent und hält damit erneut die Spitzenposition vor RTL (16,4 Prozent MA).

    ProSieben - das sind Blockbuster der Spitzenklasse und ausgezeichnete Serien: Neun der 15 erfolgreichsten Blockbuster in der werberelevanten Zielgruppe wurden 2005 von ProSieben ausgestrahlt - darunter "Spiderman" mit einem Marktanteil von 36,8 Prozent und "Men in Black II" mit 32,3 Prozent. Für weitere Topwerte sorgten internationale Premium-Serien wie "LOST" (bis zu 20,2 Prozent MA) und "Desperate Housewives" (bis zu 23,1 Prozent MA). Ebenso erfolgreich bei den 14- bis 49-Jährigen: Die Mischung aus Dokumentation und Fiction mit Produktionen wie "Supervulkan" (24,7 Prozent MA) oder "Tsunami" (26,5 Prozent MA). Mehr Wissen begeistert werberelevante Zuschauer - das Ergebnis: marktanteilsstarke Formatverlängerungen rund um die Marke "Galileo": Die monothematischen Spezial-Ausgaben in der Prime Time erzielten Marktanteile von 26,6 Prozent (Thema: Sakrileg) und 27,0 Prozent (Thema: Tsunami). "Galileo Extra" am Sonntag um 18.30 Uhr erreichte einen durchschnittlichen Marktanteil von 13,8 Prozent - 2006 geht es damit weiter. Und die Verlängerung des werktäglichen "Galileo" am Vorabend baute den Marktanteil des Formates um 1,8 Prozentpunkte aus ("Galileo": 11,4 Prozent MA / "Galileo" XXL: 13,2 Prozent MA). Aber auch im Unterhaltungsbereich konnte ProSieben punkten: Multitalent Stefan Raab fuhr nicht nur vier Stunden lang erfolgreich Wok ("Wok-WM 2005": 25,8 Prozent MA), er etablierte den ersten bundesweiten Sängerstreit ("Bundesvision Song Contest": 21,2 Prozent MA), motivierte Jungwähler ("TV total Bundestagswahl - Wir wählen schon heute": 18,7 Prozent MA), zerstörte Autos ("Die große TV total Stock Car Crash Challenge": 24,5 Prozent MA) und sprang aus 16 Metern in die Tiefe ("Das große TV total Turmspringen 2005": 26,5 Prozent MA). Nicht nur Stefan Raab machte die Unterhaltung auf ProSieben zum Event: U.a. feierte Thomas Hermanns "10 Jahre Quatsch Comedy  Club - Die große Jubiläums-Show" (21 Prozent MA), Oliver Pocher lud zum "Das große ProSieben Tanztunier" (19,2 Prozent MA) und Frau Connor und Herr Terenzi feierten "Sarah & Marc in Love - Die Hochzeit des Jahres" (bis zu 23,7 Prozent MA). Ein Event der ganz anderen Art bot ProSieben 2005 mit der zweiten Staffel von "Stromberg", dem schlimmsten Chef aller Zeiten: Bis zu 16,9 Prozent der 14- bis 49-Jährigen besuchten Strombergs Welt  auf dem neuen Sendeplatz am Sonntag nach dem Blockbuster.

    Quelle: AGF/GfK Fernsehforschung / pc#tv aktuell / SevenOne Media Marketing & Research. Basis: Alle Fernsehhaushalte Deutschland (Fernsehpanel D+EU); 27.-29.12.2005 vorläufig gewichtet

    Bei Fragen:

    ProSieben Television GmbH Silke Bernhardt Tel. 089/9507-1128 Fax 089/9507-91128 silke.bernhardt@ProSieben.de http://presse.ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: