Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von ProSieben mehr verpassen.

22.09.2005 – 10:06

ProSieben

Aktueller Programmablauf ProSieben für Sonntag den 25.09.2005

Unterföhring (ots)

04:25 talk talk talk
         Informationen dazu siehe auch
         http://www.prosieben.de/show-comedy/talktalktalk/
         (Wdh vom 24.09.2005, 08:10)
         Show

05:10 Die Abschlussklasse 2006
         Real Life Soap, D, 2005
         (Wdh vom 19.09.2005, 16:00)
         Serie

07:25 Liebling, hältst du mal die Axt?
         (So I Married An Axe Murderer)
         Komödie, USA, 1993
         (86 Min.)
         Spielfilm
         Regie: Thomas Schlamme
         Drehbuch: Robbie Fox
         Komponist: Bruce Broughton
         Kamera: Julio Macat
         Schnitt: Richard Halsey, Colleen Halsey
         Darsteller (Rolle)
         Mike Myers (Charlie/Stuart Mackenzie)
         Anthony LaPaglia (Tony Giardino)
         Brenda Fricker (May Mackenzie)
         Amanda Plummer (Rose Michaels)
         Nancy Travis (Harriet Michaels)
         Matt Doherty (Willie Mackenzie)
         Debi Mazar (Susan)
         Phil Hartman (John "Vicky" Johnson)
         Jessie Nelson (Ralph)
         Der junge Schriftsteller Charlie ist zwar ein begabter
         Schreiberling, doch mit der Damenwelt will es
         überhaupt nicht klappen. Nach mehreren Pleiten hat
         er fast schon die Hoffnung aufgegeben, als ihm die
         bezaubernde Harriet über den Weg läuft. Charlie
         verliebt sich Hals über Kopf in sie, da sie genau dem
         Bild seiner Traumfrau entspricht. Doch irgendwie
         verhält sich Harriet seltsam, und in Charlie keimt
         langsam ein schrecklicher Verdacht: Ist Harriet
         vielleicht eine Serienkillerin?
         Thomas Schlamme ("Ally McBeal") inszenierte eine
         außerordentlich amüsante Komödie mit viel Witz und
         Tempo. Die Darsteller liefern eine beachtliche
         Ensembleleistung ab, und durch das perfekte Timing
         kommt das glänzende Drehbuch bestens zum
         Tragen. Gedreht wurde in San Francisco,
         Kalifornien.
         Hintergrundinformation:
         Zusammen mit Mädchenschwarm und Backstreet
         Boy Nick Carter macht sich Amanda Plummer bald
         auf Zombiejagd in einer Brauerei - der Horrorfilm
         "Brew" geht demnächst in Produktion. Das Drehbuch
         stammt aus der Feder von Jace Anderson und Adam
         Gierasch, die beide mit Horrorfilmen wie "Spiders"
         bereits Drehbucherfahrung gesammelt haben. Wann
         die Dreharbeiten beginnen, ist noch unklar ...
         Der kanadische Ausnahmekomiker Mike Myers hat
         mit seiner "Austin Powers"-Trilogie ein Denkmal
         gesetzt. So gewann er mit den drei köstlich-
         komischen James Bond-Parodien diverse Preise,
         darunter den American Comedy Award (2000), den
         Canadian Comedy Award (2000 und 2003) und
         gleich dreimal den begehrten MTV Movie Award. In
         seiner Heimatstadt Scarborough wurde sogar eine
         Straße nach ihm benannt. Seit 1993 ist er mit der
         Schauspielerin Robin Ruzan verheiratet.

09:00 CineTipp: "Spiel ohne Regeln"
         Information, D, 2005
         Serie
         "CineTipp" präsentiert: "Spiel ohne Regeln"
         (Comedy, USA 2005). Regie: Peter Segal,
         Darsteller: Adam Sandler, Chris Rock, Burt
         Reynolds, James Cromwell u. a.; Kinostart: 22.
         September 2005.

09:10 Die 100 nervigsten Bands
         (Wdh vom 24.09.2005, 20:15)
         Show

11:40 Disney Filmparade
         Show
         Moderation: Steven Gätjen

11:50 Disney Filmparade
         Reihe: Chip
         Mein großer Bruder Chip
         (Not Quite Human)
         Komödie, USA, 1987
         (86 Min.)
         Spielfilm
         Regie: Steven Hilliard Stern
         Drehbuch: Alan Ormsby
         Autor: Seth McEvoy
         Komponist: Tom Scott
         Kamera: Ken Lamkin
         Schnitt: Ron Wisman
         Darsteller (Rolle)
         Jay Underwood (Chip Carson)
         Alan Thicke (Dr. Jonas Carson)
         Joseph Bologna (Gordon Vogel)
         Robyn Lively (Becky Carson)
         Kristy Swanson (Erin)
         Robert Harper (J.J. Derks)
         Brian Cole (Jake Blocker)
         Lili Haydn (Jenny Beckermann)
         Judy Starr (Dr. Sondra Stahl)
         Der Erfinder Jonas Carson hat einen Androiden
         namens Chip erschaffen. Um den künstlichen
         Teenager zu testen, schickt er ihn mit seiner Tochter
         Becky zur Schule. Alles läuft bestens: Chip ist nicht
         nur Musterschüler sondern auch der Schwarm aller
         Mädchen. Da taucht plötzlich Carsons Kollege auf,
         der Chip zu finsteren Plänen missbrauchen und die
         Carsons aus dem Weg räumen will. Aber er hat die
         Rechnung ohne Chip gemacht, der plötzlich Gefühle
         für seine "Familie" entdeckt ...
         Steven Hilliard Sterns liebenswertes Androiden-
         Abenteuer aus der Disney-Schmiede ist ein
         Fernsehspaß für die ganze Familie. In "Mein großer
         Bruder Chip" verwandelt sich ein mechanischer
         Teenager (Jay Underwood) mit viel Charme und
         noch mehr Witz in einen mitfühlenden Sohn und
         Bruder. Ein modernes Pinocchio-Märchen, das Groß
         und Klein begeistert.
         Hintergrundinformation:
         In den 80er Jahren hatte Alan Thicke seine eigene
         Fernsehshow, arbeitete als Produzent und war
         Drehbuchautor für die erfolgreiche Comedyserie
         "America 2-Night". Mittlerweile ist das
         Ausnahmetalent zum dritten Mal verheiratet, hat drei
         Kinder und schreibt Erziehungsbücher. Sein letztes
         Projekt, das Drama "Alpha Dog" mit Justin
         Timberlake und Sharon Stone, steht bereits in den
         Startlöchern für eine Veröffentlichung. Wann der
         Film in die Kinos kommt, ist aber noch unklar.
         Kristy Swanson hat bereits mit vielen großen Namen
         zusammengearbeitet. So stand die hübsche
         Blondine zusammen mit Comedytalent Adam
         Sandler für die Komödie "Big Daddy" (1999) vor der
         Kamera. Andere Kollegen auf der Liste sind Charlie
         Sheen, Catherine Zeta-Jones, Kiefer Sutherland und
         Luke Perry. Berühmt wurde sie als "Buffy, der
         Vampirkiller" (1992). Die Erfolgsserie "Buffy - Im
         Bann der Dämonen" mit Sarah Michelle Gellar ist
         erst fünf Jahre später daraus entstanden.

13:40 Die verlorene Welt
         (Sir Arthur Conan Doyle's Lost World)
         Das flammende Inferno
         (Into The Fire)
         Abenteuer, CDN, 2000
         Serie
         Regie: Michael Pattinson
         Drehbuch: Judith Reeves-Stevens, Garfield
         Reeves-Stevens
         Autor: Sir Arthur Conan Doyle
         Komponist: Garry McDonald, Lawrence Stone
         Kamera: Ben Nott
         Schnitt: Jean Beaudoin, Chantal Lussier, Francois
         Gill
         Darsteller (Rolle)
         Peter McCauley (Dr. George Edward Challenger)
         William Snow (Lord John Roxton)
         Rachel Blakely (Marguerite Krux)
         Jennifer O'Dell (Veronica)
         David Orth (Ned Malone)
         Steven Vidler (Askwith)
         Malone und die anderen Expeditionsteilnehmer
         werden von der Ankunft eines Luftschiffes
         überrascht. An Bord ist der zwielichtige Kapitän der
         Königlichen Luftflotte - Mr. Askwith -, der ihnen
         verspricht, sie endlich in die zivilisierte Welt
         zurückzufliegen. Doch vorher muss das lädierte
         Luftschiff repariert werden. Noch ahnt keiner, dass
         der Geist des Kapitäns verflucht ist, seinen eigenen
         Tod täglich wieder zu erleben, wenn er nicht die von
         ihm getötete Mannschaft ersetzt.

14:35 Relic Hunter - Die Schatzjägerin
         (Relic Hunter)
         Affaire Du Coeur
         (Ophelia)
         Abenteuer, CDN, 1999
         Serie
         Regie: Steve DiMarco
         Drehbuch: Rob Gilmer
         Komponist: Donald Quan
         Kamera: Bill Wong
         Darsteller (Rolle)
         Tia Carrere (Prof. Sydney Fox)
         Christien Anholt (Nigel Bailey)
         Lindy Booth (Claudia)
         Tim Progosh (Angus)
         Anthony Lemke (Brad)
         Alec McClure (Calum)
         Malin Akerman (Elena)
         Claire Rankin (Ophelia)
         Joseph Scoren (Francois du Marier)
         Ophelia hat einen antiken Ring erstanden, zu dem
         ein Pendant existieren soll. Um die Ringe rankt sich
         eine Sage, wonach das Paar, das diese Ringe trägt,
         ewiges Glück erfahren wird. Ophelia bittet Sydney,
         den zweiten Ring zu suchen. Die beiden Frauen und
         Nigel machen sich auf den Weg nach Schottland, wo
         die Legende ihren Ursprung hat. Obwohl Sydneys
         Ex-Geliebter Francois ihnen in die Quere kommt,
         kann Sydney Ophelia die Ringe übergeben -
         woraufhin sie eine Überraschung erlebt.

15:35 Eine Klasse für sich
         (A League Of Their Own)
         Sportfilm, USA, 1992
         (116 Min.)
         Spielfilm
         Regie: Penny Marshall
         Drehbuch: Lowell Ganz, Babaloo Mandel, Kim
         Wilson, Kelly Canaele
         Komponist: Hans Zimmer
         Kamera: Miroslav Ondricek
         Schnitt: Adam Bernardi, George Bowers
         Darsteller (Rolle)
         Geena Davis (Dottie Hinson)
         Tom Hanks (Jimmy Dugan)
         Lori Petty (Kit Keller)
         (Mae Mordabito) O'Donnell (Doris Murphy)
         Bill Pullman (Bob Hinson)
         David Strathairn (Ira Lowenstein)
         Jon Lovitz (Ernie Capadino)
         Garry Marshall (Walter Harvey)
         Im Jahr 1943 müssen die meisten Baseballspieler
         statt ihrer Schläger die Waffen in die Hand nehmen.
         Während die Männer an der Front kämpfen, wird zu
         Hause eine Damen-Baseball-Liga gegründet.
         Anfangs werden die Sportlerinnen der "All American
         Girls Professional Baseball League", zu der auch die
         Schwestern Dottie und Kit gehören, noch belächelt.
         Doch nach und nach gewinnen sie durch ihren
         Charme und Ehrgeiz die Gunst ihres männlichen
         Publikums ...
         Es gab sie tatsächlich, die weibliche Baseball-Liga,
         die 1943 gegründet wurde und immerhin bis zum
         Jahr 1954 bestand. Die Spielerinnen kamen aus
         allen Teilen und gesellschaftlichen Schichten der
         USA und kehrten in den spielfreien Monaten wieder
         in ihre Jobs zurück - notgedrungen, denn reich und
         berühmt machte sie der Sport im Gegensatz zu ihren
         männlichen Kollegen nicht.
         Hintergrundinformation:
         Der internationale Bestseller aus der Feder von
         Erfolgsautor Dan Brown wird nun endlich verfilmt:
         "Das Sakrileg" (OT: "The Da Vinci Code") soll bereits
         am 18. Mai 2006 in Deutschland starten. Im Moment
         wird unter der Regie von Oscar-Preisträger Ron
         Howard ("A Beautiful Mind") in England gedreht. Die
         Hauptrolle übernimmt Tom Hanks ("Forrest Gump").
         Neben Hanks glänzt die Besetzungsliste mit Namen
         wie Ian McKellen, Audrey Tautou und Jean Reno.
         Geena Davis ist nicht nur eine begnadete
         Schauspielerin und eine attraktive Frau, sondern
         auch hoch begabt: Mit einem IQ von 140 ist sie
         Mitglied des elitären Vereins "Mensa". Denn nur wer
         einen Intelligenzquotienten von über 130 vorweisen
         kann, darf sich "Mensaner" nennen. Die dreifache
         Mutter ist seit 2001 glücklich mit dem Schönheits-
         Chirurgen Reza Jarrahy verheiratet.

18:00 Wunderwelt Wissen
         Thema u. a.: Die Macht der Wellen
         Magazin
         Moderation: Robert Biegert
         Themen u. a.: Die Macht der Wellen: Tsunamis,
         Freak-Waves und Sturmfluten - regelmäßig
         demonstrieren sie ihre mörderische Kraft, indem sie
         ganze Küstenregionen verwüsten ... / "Wunderwelt
         Wissen" besucht in Tokio den größten Fischmarkt
         der Welt / Edles Wasser: Was hat Evian, was
         Leitungswasser nicht hat? "Wunderwelt Wissen"
         über das Geheimnis seines Erfolges.

19:00 Letzte Rettung Schleudersitz
         (When Pilots Eject)
         Dokumentation, GB, 2000
         Dokumentation
         Regie: Nick Aarons
         Komponist: Alistair Collingwood
         Kamera: John Sushams
         Schnitt: Ben Stark
         Schleudersitze sind heute fester Bestandteil eines
         jeden Kampfjets - symbolisiert durch ein rotes
         Warndreieck am Flieger. Seit seiner Erfindung hat er
         das Leben von mehr als 10.000 Piloten gerettet.
         "Letzte Rettung Schleudersitz" gibt einen
         spannenden Einblick in diesen wichtigen Teil der
         Flugzeugentwicklung der letzten 60 Jahre und zeigt
         militärische Tests sowie packende Interviews mit
         Piloten, die den Ernstfall erlebt haben.

20:00 NEWSTIME
         Nachrichten

20:15 digital
         Blockbuster
         I Spy
         (I Spy)
         Actionkomödie, USA, 2002
         (88 Min.)
         Teletext - Untertitel Tafel 149
         Free-TV-Premiere
         Spielfilm
         Regie: Betty Thomas
         Drehbuch: Cormac Wibberley, Marianne Wibberley,
         David Ronn, Jay Scherick
         Komponist: Richard Gibbs, Xzibit
         Kamera: Oliver Wood
         Schnitt: Matt Friedman, Peter Teschner
         Darsteller (Rolle)
         Eddie Murphy (Kelly Robinson)
         Owen Wilson (Alexander Scott)
         Famke Janssen (Rachel)
         Malcolm McDowell (Gundars)
         Gary Cole (Carlos)
         Viv Leacock (T. J.)
         Phill Lewis (Jerry)
         Darren Shahlavi (Cedric Mills)
         Tate Taylor (Lt. Percy)
         Profi-Boxer Kelly Robinson soll dem CIA-Agenten
         Alex Scott helfen, ein vermisstes Flugzeug
         aufzuspüren - obwohl die beiden sich anfangs nicht
         ausstehen können, sind nur sie in der Lage, die Welt
         vor einer Katastrophe zu retten. Der ungarische
         Erzschurke Gundars hat nämlich den Prototyp eines
         neuen Spionageflugzeugs gestohlen und will dieses
         meistbietend an Terroristen versteigern. Gundars ist
         boxbegeistert, und das machen sich Scott und
         Robinson zu Nutze ...
         In dieser Kinoadaption des 60er-Jahre-
         Serienerfolges "Mit Tennisschlägern und Kanonen"
         übernehmen Eddie Murphy und Owen Wilson die
         Rollen, die damals von Bill Cosby und Robert Culp
         gespielt wurden. Regisseurin Betty Thomas bewies
         bei der Wahl der Hauptdarsteller großes
         Fingerspitzengefühl, denn schließlich musste sie
         Comedy-Unterhaltung geschickt mit Action und
         Spannung mischen. Das Ergebnis: aufregende
         Unterhaltung auf Spitzenniveau!
         Hintergrundinformation:
         Aus Hollywoods virtueller Traumfabrik kommt 2006
         das nächste Abenteuer. Nach dem
         Tiefseetauchgang mit dem kleinen Clownfisch Nemo
         erwecken die Pixar-Studios nun Rennautos zum
         Leben. Das Animationsabenteuer "Cars" startet am
         14. September 2006 in den deutschen Kinos. Im
         englischen Original wird Lightning McQueen, der
         kleine Held auf vier Rädern, von Comedytalent
         Owen Wilson gesprochen. Auch andere Stars wie
         Oscar-Preisträger Paul Newman leihen den
         Rennautos ihre Stimmen ...
         Nach zwölf Jahren steht die Ehe von Eddie Murphy
         und seiner Noch-Gattin Nicole Mitchell vor dem Aus.
         Seit einigen Wochen lebt das Paar bereits getrennt.
         Nun hat Ehefrau Nicole die Scheidung eingereicht. In
         den Unterlagen ist von unüberbrückbaren
         Differenzen die Rede. Das Paar ist seit 1993
         verheiratet und hat fünf Kinder im Alter von drei bis
         15 Jahren.

22:10 Stromberg
         Der Kurs
         Comedy, D, 2005
         Deutschland-Premiere
         Serie
         Regie: Arne Feldhusen
         Drehbuch: Ralf Husmann
         Kamera: Frank Huesmann
         Darsteller (Rolle)
         Christoph Maria Herbst (Bernd Stromberg)
         Bjarne Ingmar Mädel (Berthold "Ernie" Heisterkamp)
         Diana Staehly (Tanja Seifert)
         Oliver K. Wnuk (Ulf Steinke)
         Martina Eitner-Acheampong (Erika Burstedt)
         Lars Gärtner (Timo Becker)
         Maja Beckmann (Sabine)
         Caroline Peters (Frau Naumann)
         In Strombergs Abteilung soll eine neue Software
         installiert werden. Alle Mitarbeiter müssen deshalb
         einen Kurs absolvieren, an dessen Ende ein Test
         steht. Schlechte Nachrichten für Ulf und Erika, die
         sich beide dem neuen Programm nicht gewachsen
         fühlen. Ulf kompensiert das, indem er wieder mit
         seiner Ex-Freundin Sabine flirtet ... Auch Stromberg
         hadert mit der Computertechnik, hat aber etliche
         Tricks parat, wie er sich um den Abschlusstest
         herummogeln kann ...

22:45 FOCUS TV
         Informationen dazu siehe auch
         http://www.prosieben.de/lifestyle-magazine/focustv/
         Thema u. a.: Die Maß ist voll - Von An- und
         Unannehmlichkeiten auf dem Münchner
         Oktoberfest
         Magazin
         Moderation: Christiane Gerboth
         Themen u. a.: Qualverwandtschaften - Wie wichtig
         persönliche Beziehungen für die Zukunft der
         Republik sind / Die Maß ist voll - Von An- und
         Unannehmlichkeiten auf dem Münchner Oktoberfest
         / Verschuldet und verschaukelt - Wie Menschen mit
         der finanziellen Not anderer Geschäfte machen /
         Kuck mal, was da juckt - Was gegen Kopfläuse
         wirklich hilft

23:45 ProSieben Reportage
         Informationen dazu siehe auch
         http://www.prosieben.de/lifestyle-magazine/reportag
         e/
         Der Marathonflieger - In sechs Tagen um die
         halbe Welt (Teil 1)
         Magazin
         Statistisch gesehen ist das Flugzeug noch immer
         das sicherste Verkehrsmittel. Hierfür sorgen v. a.
         Boden- und Bordpersonal mit Technikern,
         Logistikern, Piloten und Stewardessen. Die
         "ProSieben Reportage" zeigt, wie dieses Team bei
         einem sechstägigen Langstreckenflug Hand in Hand
         zusammen arbeitet. Das Besondere: Es ist der
         Abschiedsflug von Lufthansapilot Peter Engelhardt
         kurz vor seinem Ruhestand: München-Bangkok,
         Bangkok-Kuala Lumpur und zurück.

00:45 digital
         I Spy
         (I Spy)
         Actionkomödie, USA, 2002
         (86 Min.)
         (Wdh vom 25.09.2005, 20:15)
         Spielfilm

02:30 Hero
         (Hero and the Terror)
         Action, USA, 1988
         (88 Min.)
         Spielfilm
         Regie: William Tannen
         Drehbuch: Michael Blodgett, Dennis Shryack
         Autor: Michael Blodgett
         Komponist: David Michael Frank
         Kamera: Eric van Haren Noman
         Schnitt: Christian Adam Wagner
         Darsteller (Rolle)
         Chuck Norris (O'Brien)
         Brynn Thayer (Kay)
         Steve James (Robinson)
         Jack O'Halloran (Simon Moon)
         Jeffrey Kramer (Dwight)
         Ron O'Neal (Mayor)
         Billy Drago (Dr. Highwater)
         Heather Blodgett (Betsy)
         Tony Di Benedetto (Doheny)
         Seit Polizist O'Brien den psychopathischen
         Frauenmörder Simon Moon gestellt hat, trägt er den
         Spitznamen "Hero". Doch sein lebensgefährlicher
         Einsatz hat den Cop traumatisiert: Er wird von
         Albträumen gequält, gegen die auch seine Freundin
         Kay, eine Psychologin, wenig ausrichten kann. Als
         Moon aus dem Gefängnis ausbricht und eine neue
         Mordserie eindeutig seine Handschrift trägt, kommt
         es zwischen "Hero" und dem Killer erneut zum
         Showdown.
         Regisseur William Tannen ("Deadly Illusion")
         verbindet in "Hero" meisterhaft eine spannende
         Handlung mit Action-Elementen. Seine
         Hauptdarsteller Chuck Norris - diesmal von der
         menschlichen Seite - und Brynn Thayer überzeugen
         durch ein überaus professionelles und
         facettenreiches Spiel.
         Hintergrundinformation:
         "The Cutter" ist der Titel des brandaktuellen
         Filmprojekts von Chuck Norris, und es handelt sich -
         wie könnte es anders sein - um einen Actioner,
         inszeniert von Regisseur William Tannen. In
         weiteren Rollen sind Joanna Pacula, Daniel
         Bernhardt und Bernie Kopell zu sehen. Der Streifen
         befindet sich zurzeit in der Postproduktion.
         Die ehemalige Grundschullehrerin Brynn Thayer ist
         schwer im TV-Geschäft: Im Juni konnte man sie im
         US-Fernsehen in dem Mystery-Movie "Jane Doe:
         The Wrong Face" (Regie: Mark Griffiths) neben Lea
         Thompson, Joe Penny und William R. Moses sehen.

04:05 Do it Yourself - S.O.S.
         Informationen dazu siehe ProSieben TEXT Seite 376
         und http://www.prosieben.de/wissen/sos/
         (Wdh vom 24.09.2005, 18:00)
         Magazin

Rückfragen bitte an:
Tel.: (089) 950 71 323

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: ProSieben
Weitere Storys: ProSieben