ProSieben

ProSieben sahnt bei den Emmys ab

    MĂĽnchen (ots) - 18 Emmy Awards fĂĽr ProSieben-Erfolgserien / „Desperate Housewives“ und „LOST“ mit jeweils sechs Auszeichnungen

    MĂĽnchen, 19. September 2005. Letzte Nacht stand in Los Angeles alles im Zeichen der Emmy Awards. Die „Desperate Housewives“ wurden dabei ihrer Favoritenrolle gerecht: Insgesamt gab es sechs Emmys, darunter den wichtigen Preis fĂĽr die beste Regie einer Comedyserie. Der Regisseur der Pilotsendung Charles McDougall konnte den Award mit nach Hause nehmen. Felicity Huffman erhielt fĂĽr ihre Rolle als verzweifelte Lynette Scavo den Emmy als beste Hauptdarstellerin. Den begehrtesten Preis an diesem Abend gewann „LOST“. Als beste Dramaserie wurde das Werk von J.J. Abrams ausgezeichnet, der sich auch den Preis fĂĽr die beste Regie sicherte. Insgesamt gab es sechs Trophäen fĂĽr die spannende TV-Serie. Den Erfolg fĂĽr ProSieben komplettierten die Serien „Will & Grace“ und „Star Wars: Clone Wars“ mit jeweils zwei Emmy Awards sowie „Emergency Room – Die Notaufnahme“ und „Scrubs – Die Anfänger“ mit je einer Trophäe.

    Bei Fragen:

ProSieben Television GmbH Kommunikation/PR Frank GauĂź Tel. +49 [89] 9507-1174 Fax +49 [89] 9507-91174 frank.gauss@ProSieben.de http://presse.ProSieben.de

Fotoredaktion: Arzu Yurdakul Tel. +49 [89] 9507-1161 Fax +49 [89] 9507-91161 arzu.yurdakul@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: