Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von FNR Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe

16.05.2006 – 04:30

FNR Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe

Synthetischer Biokraftstoff BtL - Energie für die Zukunft

Ein Audio

  • btl2.mp3
    MP3 - 756 kB - 01:36
    Download

    Gülzow (ots)

    - Querverweis: Das Tonmaterial wird über ors versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/audio abrufbar -

    Das preisgünstige Erdöl wird knapp und die Spritpreise steigen dramatisch. Kein Wunder, dass alternative Kraftstoffe immer mehr an Bedeutung gewinnen. Besonders viel versprechend ist der so genannte BtL-Kraftstoff, ein synthetischer Kraftstoff aus Biomasse. Er wird zur Zeit entwickelt und spielt auch in den Planungen der Automobilindustrie eine große Rolle. In 15 Jahren könnte er rechnerisch bis zu einem Viertel des Gesamt-Kraftstoffverbrauchs in Deutschland abdecken. In Deutschland koordiniert die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe, kurz FNR, im Bundesauftrag die Forschung und Entwicklung dieses Kraftstoffs der Zukunft. Am Telefon haben wir den Geschäftsführer der FNR, Andreas Schütte. Herr Schütte, woraus bestehen BtL-Kraftstoffe?

    0-Ton:  25 sec. "Diese Kraftstoffe können zum Beispiel aus Holz oder anderen pflanzlichen Produkten hergestellt werden, insofern, dass die Basis nachwachsend ist. Die BtL-Kraftstoffe sind eine neue Generation von Biokraftstoffen. Diese Kraftstoffe sollen die Biokraftstoffe der ersten Generation, also Pflanzenöl, Biodiesel und Bioethanol nach einer Übergangsphase ablösen."

    Was hat die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe dabei für eine Rolle?

    0-Ton:  25 sec. "Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe ist vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz damit beauftragt, die Entwicklung dieses Zukunfts-Kraftstoffs zu fördern. Die Fachagentur ist somit die bundesweite Anlaufstelle, um alle Arbeiten in diesem Bereich zu koordinieren. Sie unterstützt in diesem Zusammenhang zahlreiche Forschungsprojekte vom Energiepflanzenanbau bis hin zum Bau von Pilotanlagen."

    Was muss noch alles getan werden, bis BtL-Kraftstoff an Tankstellen erhältlich sein wird und in welcher Form wird er getankt werden?

    0-Ton: 40 sec. "BtL-Kraftstoff wird man zunächst nur als Mischungskomponenten im Markt finden. Der Zeithorizont, bis diese Kraftstoffe im Markt sich befinden werden, liegt zwischen 5 bis 10 Jahren, bis dahin müssen wir noch einiges an Entwicklungsarbeit leisten. Der Fachagentur geht es bei der geplanten BtL-Produktion im industriellen Maßstab vor allem um einen ganzheitlichen Ansatz. Für uns ist wichtig, dass alle Ebenen von der Prozesskette im Auge behalten werden. Beim Energiepflanzenanbau muss eine möglichst hohe Vielfältigkeit der Pflanzenarten gewährleistet werden, so dass, auch unter Naturschutz- und Umweltgesichtspunkten dieser Anbau eine hohe Akzeptanz erfährt."

    Vielen Dank Andreas Schütte, Geschäftsführer der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe, die sich für die Entwicklung von BtL-Kraftstoffen einsetzt. Wer mehr zum Thema wissen will, klickt einfach ins Internet unter www.fnr.de.

    ACHTUNG REDAKTIONEN:        Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an desk@newsaktuell.de.

Kontakt:
Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Dr. Torsten Gabriel
Hofplatz 1
18276 GŸlzow
Tel.: 03843/69 30-117  
Telefax: 03843/69 30-102
E-Mail: t.gabriel@fnr.de

Original-Content von: FNR Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe, übermittelt durch news aktuell