Deutsche Umwelthilfe e.V.

Verstöße bei Kennzeichnung von Strom fressenden Raumklimageräten festgestellt

    Berlin (ots) - Einladung zur Pressekonferenz

    Deutsche Umwelthilfe und BUND stellen im Einzelhandel erneut Defizite bei Energieverbrauchskennzeichnung fest - Energieverbrauch und Stromkosten von Klimageräten sind für Kunden nicht vorhersehbar - Neue Verstöße in Media-Markt und Saturn-Filialen aufgedeckt

    Sehr geehrte Damen und Herren, seit dem Start der Fußballweltmeisterschaft genießen wir in Deutschland schöne Tore und hohe Temperaturen. Letztere erfreuen ganz besonders Elektrogeschäfte und Baumärkte, die massiv erhöhte Verkaufszahlen bei Klimageräten registrieren. Die meisten der angebotenen Klimageräte sind mit bis zu 4.400 Watt Leistung jedoch regelrechte Stromfresser - was der Kunde oft nicht erfährt. Erneut haben wir bei Testbesuchen Verstöße gegen die gesetzlichen Regelungen zur Energieverbrauchskennzeichnung festgestellt. Die betroffenen Unternehmen werden aufgefordert, die Verstöße umgehend abzustellen. Auf unserer Pressekonferenz möchten wir sie über die anhaltende Ignoranz von Teilen des deutschen Einzelhandels gegenüber Klima- und Verbraucherschutzgesetzen unterrichten. Dazu laden wir Sie herzlich ein.

    Datum: Mittwoch, 5. Juli 2006 um 10:00 Uhr Ort: Haus der Bundespressekonferenz, Raum I+II

    Teilnehmer:Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer der
                 Deutschen Umwelthilfe e.V.
  Dr. Gerhard Timm, Bundesgeschäftsführer BUND
  Dr. Cornelia Ziehm, Leiterin Verbraucherschutz
                 und Recht (DUH)

    Über Ihr Kommen würden wir uns freuen und bitten um Rückmeldung unter 030 2589860

    Mit freundlichen Grüßen Jürgen Resch Bundesgeschäftsführer Deutsche Umwelthilfe e. V.

Für Rückfragen: Dr. Cornelia Ziehm, Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH), Hackescher Markt 4, 10178 Berlin, Tel.: 030/258986-0, 0160/5337376, E-Mail: ziehm@duh.de

Gerd Rosenkranz, Leiter Politik (DUH), Tel.: 030/258986-15, Fax.: 030/258986-19, mobil: 0171/5660577, E-Mail: rosenkranz@duh.de

Thorben Becker, BUND-Energieexperte, Tel.: 030/275864-21, 0171/6065225, E-Mail: thorben.becker@bund.net

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Umwelthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: