Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Umwelthilfe e.V.

22.07.2019 – 11:22

Deutsche Umwelthilfe e.V.

Pressekonferenz: Deutsche Umwelthilfe präsentiert Straßen-Abgasmessungen an LKW und zeigt Manipulationen der Abgasanlagen - In Deutschland keine Kontrollen der Behörden

Berlin (ots)

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) hat das Institut für Umweltphysik der Universität Heidelberg beauftragt, Stickoxid (NOx)-Abgasmessungen an 141 Lkw der Abgasnorm Euro 5 und 6 durchzuführen. Die Messungen im realen Fahrbetrieb auf deutschen Autobahnen fanden in Zusammenarbeit mit dem Verband für die Transportbranche Camion Pro statt und wurden durch die Polizei Sachsen begleitet.

Die erschreckenden Ergebnisse der Autobahnmessungen und die damit zusammenhängenden Schlussfolgerungen, auch zum Versagen der nationalen Behörden, möchten wir Ihnen im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz vorstellen.

Darüber hinaus werden wir Sie über den aktuellen Stand der Hardware-Nachrüstung, insbesondere im Zusammenhang mit dem Kraftfahrt-Bundesamt (KBA), informieren.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und bitten um Anmeldung an presse@duh.de.

Datum: Mittwoch, 24. Juli 2019, 10 bis 11 Uhr

Ort: DUH-Bundesgeschäftsstelle, Hackescher Markt 4, 10178 Berlin, Dachgeschoss

Teilnehmer: 
Jürgen Resch, Bundesgeschäftsführer DUH

Dr. Axel Friedrich, Internationaler Verkehrsexperte & Projektleiter 
Emissions-Kontroll-Institut EKI

Andreas Mossyrsch, Vorstand Camion Pro e.V. Deutschland

Dr. Denis Pöhler, Institut für Umweltphysik, Universität Heidelberg 

Pressekontakt:

DUH-Pressestelle:

Ann-Kathrin Marggraf, Marlen Bachmann
030 2400867-20, presse@duh.de
www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe, www.facebook.com/umwelthilfe
www.instagram.com/umwelthilfe/

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell