Das könnte Sie auch interessieren:

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

Sensationssieg! Jimi Blue Ochsenknecht und Max Hopp gewinnen die "Promi-Darts-WM 2019" gegen Weltmeister van Gerwen und Rafael van der Vaart

Unterföhring (ots) - Spektakuläres Länderduell bei der "Promi-Darts-WM 2019" auf ProSieben! Am Ende eines ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

10.01.2019 – 13:50

Richard Pflaum Verlag

Neuerscheinung im Pflaum Verlag über die revolutionäre Pikler-Pädagogik LASST MIR ZEIT Die selbstständige Bewegungsentwicklung des Kindes bis zum freien Gehen von Emmi Pikler

  • Bild-Infos
  • Download

München, 10.01.2019 - Die Pikler-Pädagogik war und ist revolutionär. In unserer heutigen Zeit, in der der Nachwuchs ununterbrochen gefördert und gefordert wird, ist sie aktueller denn je. In ihrem Fachbuch LASST MIR ZEIT setzt sich die Autorin und Kinderärztin Dr. Emmi Pikler vehement für einen respektvollen Umgang mit Kindern ein. Sie vertritt die Ansicht, Babys und Kleinkinder sollen sich in ihrem ganz eigenen Tempo und in einer sicheren Umgebung in aller Ruhe entwickeln dürfen, ohne ständiges Intervenieren Erwachsener. Emmi Piklers pädagogisches Konzept veränderte nicht nur den Blick vieler Experten nachhaltig, sondern vor allem den vieler Eltern.

Das Buch LASST MIR ZEIT bündelt Untersuchungsergebnisse, Aufsätze und Vorträge aus dem Nachlass der Kinderärztin Emmi Pikler. Die inzwischen 5. Auflage wurde von Anna Tardos, Kinderpsychologin, Direktorin des Emmi-Pikler-Instituts und Tochter von Emmi Pikler zusammengestellt und überarbeitet.

LASST MIR ZEIT wendet sich an alle, die beruflich mit Säuglings- und Kindererziehung zu tun haben - und natürlich an Eltern. Das Buch ist ab sofort im Handel oder unter buecher.pflaum.de erhältlich.

Emmi Pikler stellte sich die simple Frage: Was braucht ein Kind, um sich gut zu entwickeln? Im Laufe ihrer langjährigen Arbeit als Kinderärztin und Leiterin des von ihr gegründeten Kinderheimes dokumentierte sie ihre Beobachtungen und Erfahrungen akribisch genau und entwickelte die Pikler-Pädagogik. Heute steht ihr Name für einen Bewusstseinswandel in der Kleinkindpädagogik. Ihr Konzept beruht im Wesentlichen auf folgenden Prinzipien:

- Der Respekt gegenüber dem Kind erfordert es, die eigenständige Entwicklung des Kindes lediglich aktiv zu begleiten und zu unterstützen, jedoch nicht einzugreifen.

- Alle Einflüsse des Tages wirken auf das Kind ein. Man sollte sich daher sehr viel Zeit für das Kind sowie auch für Spiele und Rituale, wie Baden oder Füttern nehmen.

- Ein kleiner Kreis eindeutiger Bezugspersonen ist für Babys und Kleinkinder besonders wichtig.

Der Ratgeber LASST MIR ZEIT plädiert für einen grundsätzlich neuen Weg, der die Fähigkeiten und nicht die Hilflosigkeit von Baby und Kleinkindern betont. Das Buch kombiniert Emmi Piklers Wissen mit anschaulichen Beispielen und zahlreichen Abbildungen. Es bietet dem Leser eine Fülle von Anregungen, wie man das selbstständige Kleinkind, dessen Beziehung zu sich und seiner Umwelt begleiten und eine gesunde Bewegungsentwicklung fördern kann.

Zur Autorin

Dr. Emmi Pikler wurde 1902 in Wien geboren. Sie absolvierte ein Medizinstudium an der Wiener Universitäts-Kinderklinik und promovierte 1927. Drei Jahre später heiratete sie György Pikler und wurde Mutter von drei Kindern. Sie arbeitete bis zum Ende des 2. Weltkrieges überwiegend als Familienärztin. In dieser Zeit schrieb sie mehrere Bücher zur Bewegungsentwicklung von Säuglingen sowie zur frühkindlichen Entwicklung und entwickelte daraus die Pikler-Pädagogik. 1946 gründete sie in Budapest das Säuglingsheim "Lóczy", ein Kinderheim für Sozialwaisen. Seit 1986 heißt es "Pikler-Institut" und gilt bis heute als bekanntes Weiterbildungszentrum.

Im Laufe ihrer Tätigkeit als Kinderärztin kam Emmi Pikler zu der Erkenntnis, dass sich die Persönlichkeit des Kindes dann am besten entfalten kann, wenn es sich möglichst selbstständig entwickeln darf. Aufgabe der Erwachsenen sei es, dem Kind Geborgenheit und Stabilität zu vermitteln und seine Umgebung so zu gestalten, dass es entsprechend seines individuellen Entwicklungsstands selbstständig aktiv werden könne. Ein wichtiges Anliegen war ihr daher auch die Elternbildung. Ihre Arbeit fand bereits in den letzten Jahren ihres Lebens im In- und Ausland immer mehr Anerkennung. 1984 starb Emmi Pikler in Budapest.

- Preis des Buches: 29,95 EUR (AT 30,80 EUR, CH 39,95 CHF)

- 249 Seiten, ca. 160 Abbildungen, Softtouchcellophanierung

- ISBN 978-3-7905-1068-3

Der Pflaum Verlag ist ein auf die Berufsgruppen Physiotherapeuten, Sport- und Fitness-Trainer, Heilpraktiker und Lichtplaner spezialisierter Informationsdienstleister. Das Verlagsprogramm umfasst Fachzeitschriften, Fachbücher, Portale und Fan Pages für die entsprechenden Berufsgruppen.

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Richard Pflaum Verlag
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung