PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Motor Presse Stuttgart mehr verpassen.

27.01.2011 – 10:00

Motor Presse Stuttgart

Audi gewinnt bei Leserwahl Die BESTEN AUTOS 2011 von auto motor und sport in vier Kategorien

Stuttgart (ots)

Premiummarke Audi verbessert Vorjahresergebnis und erzielt neben vier ersten Plätzen vier weitere Top 3-Platzierungen / VW und Mercedes triumphieren mit je zwei Siegen / BMW schafft mit dem neuen Fünfer/GT den Sprung an die Spitze der "Oberen Mittelklasse" und räumt mit der Konzernmarke Mini auch in diesem Jahr zwei Top-Platzierungen ab / Die Importmarken Alfa Romeo und Ferrari setzen sich in je zwei Kategorien durch.

Die Premiummarke Audi hat ihr ohnehin gutes Vorjahresergebnis noch einmal übertroffen. Die fast 93.000 Teilnehmer der mittlerweile 35. Leserwahl DIE BESTEN AUTOS von auto motor und sport wählten in diesem Jahr in der Gesamtwertung den Kleinwagen Audi A1, das Mittelklasse-Modell A4/Allroad/A5, das Cabrio R8 Spyder und den SUV Audi Q5 zu den Besten in ihren jeweiligen Kategorien. Damit ließ der Ingolstädter Autobauer die Konkurrenz in der Gesamtwertung klar hinter sich. Mercedes und VW folgen mit je zwei Erstplatzierungen. "Offenkundig ist Audi mit dem A1 aus Sicht unserer Leser eine eindrucksvolle Abrundung der Modellpalette gelungen", kommentiert Bernd Ostmann, Chefredakteur von auto motor und sport, den Sieg des Shooting-Stars A1.

VW kann in der Gesamtwertung mit dem VW Golf/Golf Plus/Jetta sowie dem Multivan punkten und schafft dank eines Stimmenzuwachses von 17,8 Prozentpunkten mit dem neuen VW Sharan den Sprung auf Platz zwei der Van-Gesamtwertung. Mercedes kann seine Vorjahrespositionen weitgehend absichern und nimmt auch 2011 zwei erste Plätze mit nach Hause. Neben dem Sieg des Flügeltürers SLS AMG bei den Sportwagen, erreichen die Stuttgarter mit der S-Klasse/CL die Top-Platzierung in der Luxusklasse und verweisen den Vorjahressieger Porsche Panamera auf Rang drei. Auch die Marke BMW kann in diesem Jahr wieder eine weitere Siegtrophäe in Empfang nehmen. Neben dem Seriensieger Mini mit ersten Plätzen in der Gesamt- und der Importwertung schlägt der neue BMW Fünfer/GT bei der diesjährigen Leserwahl voll ein: Mit einem fulminanten Zuwachs von 20,5 Prozentpunkten rückt das neue Modell auf Rang eins und verdrängt die Mercedes E-Klasse/CLS mit einem deutlichen Abstand auf den zweiten Platz der oberen Mittelklasse.

Die erfolgreichsten Importmarken in diesem Jahr sind Alfa Romeo und Ferrari mit jeweils zwei Siegen. Dabei gelingt es Ferrari in der Importwertung mit den beiden Modellen California und 458 Italia in diesem Jahr ein Doppelsieg. Alfa Romeo verteidigt sein Vorjahresergebnis in der Kleinwagen-Importwertung mit dem Mito, übernimmt in der Kompaktklasse-Importwertung mit dem 147-Nachfolger Giulietta ebenfalls die Führungsposition. Aston Martin verteidigt mit dem Rapide souverän die Spitze der Import-Luxuswagen, weitere Modelle der Edelschmiede erringen je zwei Zweit- und Drittplatzierungen. Je einen Top-Rang erreichen der Skoda Superb (Mittelklasse), Range Rover (Geländewagen), Jaguar XF (Obere Mittelklasse) sowie der Seat Alhambra (Vans).

Markenimages

Im Rahmen der Wahl DIE BESTEN AUTOS 2011 bilden die Beurteilungen der auto motor und sport-Leser von dreizehn Statements zu verschiedenen Aspekten sehr detailliert die Images von 39 abgefragten Automobilmarken ab. Die Veränderungen sowie Stärken und Schwächen einer Marke lassen sich damit präzise analysieren. Beim Image-Kriterium "Baut umweltverträgliche Autos" bleibt Toyota dank seiner fortgeschrittenen Hybridtechnik mit 38 Prozent Markennennung an der Spitze, dicht gefolgt von Volkswagen (35%) und BMW (34%). Ein positives Umweltimage wirkt sich mittlerweile auch stark auf die Bewertung der technischen Kompetenz aus. Bei dem wichtigen und hart umkämpften Kriterium "Fortschrittliche Technik" gelingt es BMW in diesem Jahr, mit 62 Prozent Markennennung Audi mit hauchdünnem Vorsprung von der Spitze zu verdrängen. Von seinen Kunden erhält BMW schon länger die meisten Stimmen und liegt stabil bei 86 Prozent.

Bei der Kaufentscheidung für einen Neuwagen ist das Vertrauen in die Verarbeitungsqualität ein wichtiges Kriterium. In der positiven Bewertung der Verarbeitungsqualität können BMW und Mercedes stark zulegen, auch Porsche und VW verbessern sich. Mit deutlichem Abstand bleibt hier aber Audi mit 74 Prozent Zustimmung aller Teilnehmer an der Leserbefragung der klare Spitzenreiter.

Bei der Beurteilung des Designs wählen die Leser von auto motor und sport auch in diesem Jahr Audi mit 56 Prozent an die Spitze. Doch auch bei diesem Kriterium legt die Konkurrenz aus München mächtig zu. Mit einem Sprung von 39 (2010) auf 49 Prozent in diesem Jahr holt BMW deutlich auf. Auch Mercedes kann bei der Beurteilung des Fahrzeugstylings zulegen. Antworten jeweils nur die Kunden einer Marke, gehen die Werte steil nach oben. Über die höchste Identifikation mit dem Design ihrer Marke verfügen die Fahrer der Marken Alfa Romeo und Jaguar. Beide erreichen die Traummarke 93 Prozent.

Welche Marken im Trend liegen

Ein weiterer Bestandteil der Leserwahl ist die sogenannte Trendfrage ("Welche Automarken liegen Ihrer Meinung nach im Trend?"), bei der Mehrfachnennungen möglich sind. Die Antworten auf diese Frage geben Aufschluss über die Zukunftsfähigkeit unterschiedlicher Marken aus Sicht der Teilnehmer. Die Art der Abfrage eignet sich besonders gut dazu, kurzfristige Veränderungstendenzen bei der Beurteilung von Automarken seismographisch zu messen. Besonders attraktive Modelle oder herausragende technologische Neuerungen können das Ergebnis deutlich beeinflussen. Die Ergebnisse der aktuellen Befragung zeigen eine auffällige Verschiebung in der Gunst der Teilnehmer zugunsten der Premium-Marken: Mercedes legt um 16 Prozentpunkte zu und schließt mit 76 Prozent wieder zur Spitzengruppe auf, auch Porsche macht einen Satz von 56 auf 71 Prozent. An der Spitze des Rankings steht wieder Audi mit 89 Prozent der Nennungen (plus vier Punkte). Die zweitplatzierte Marke BMW gewinnt zwölf Prozentpunkte hinzu und landet bei 85 Prozent. Volkswagen liegt stabil bei 78 Prozent. Die Volumenhersteller Ford, Opel und Fiat sowie Toyota verlieren dagegen zum Teil deutlich.

Am 27. Januar finden Sie ab 10.00 Uhr unter www.auto-motor-und-sport.de eine ausführliche Berichterstattung zur Leserwahl DIE BESTEN AUTOS 2011 mit Fotos und Videos von den Siegerautos. Druckfähige Fotos von der Preisverleihung im Internationalen Congresscenter Stuttgart (ICS) stehen ab ca. 15.00 Uhr unter http://bestcars.motorpresse.de oder http://diebestenautos.motorpresse.de zum Download bereit.

Die 64 Seiten umfassende Broschüre mit detaillierten Markenprofilen und Wahlergebnissen kann auf Wunsch in der Pressestelle der Motor Presse Stuttgart bei Christina Golla (cgolla@motorpresse.de) angefordert werden.

Pressekontakt:

Motor Presse Stuttgart
Stefan Braunschweig
Unternehmenskommunikation
Leitung

Leuschnerstraße 1
70174 Stuttgart
Tel.: 0711/182-1289
Fax: 0711/182-271289
Mobil: 0176/11182089
www.motorpresse.de

Original-Content von: Motor Presse Stuttgart, übermittelt durch news aktuell