VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: Dauerkartenverkauf startet am Mittwoch
Freier Verkauf beginnt am 05. Juli
Klaus Fuchs: "Noch kundenfreundlicher, noch familienfreundlicher, noch sicherer"
Wesentliche Änderungen

    Wolfsburg (ots) - Unter dem Motto "DABEISEIN! - familienfreundlich, sicher, stimmungsvoll" startet Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg am morgigen Mittwoch, 14. Juni, den Dauerkartenverkauf für die Saison 2006/2007. Die Reservierungsfrist für die bisherigen Dauerkartenbesitzer läuft bis zum Mittwoch, 05. Juli. Danach erlischt das Recht auf den reservierten Platz. Am Montag, 26. Juni, beginnt der freie Verkauf der Dauerkarten.

    BKK-Familienblock künftig mit 2.504 Plätzen

    Als wesentliche Neuerung wurde der BKK-Familienblock um die Blöcke 40, 42 und 44 (Oberrang) von rund 1.600 auf jetzt 2.504 Plätze ausgeweitet. Ursprünglich hatte man beim VfL mit 700 Plätzen im Familienblock begonnen. Rentner und Senioren können den Familienblock künftig ebenfalls nutzen. Während Erwachsene Karten für den Familienblock weiterhin nur in Verbindung mit einer Karte für ein Kind erwerben können, erhalten Rentner und Senioren Tickets auch ohne zusätzliche Karte.

    Im gesamten Nordkurvenoberrang gilt eine neue Preisstruktur (Block 2 bis 14). Im Dauerkartenverkauf gibt es statt drei Preiskategorien (D, E, F) jetzt nur noch zwei (E, F). Die teuerste Kategorie (305 Euro) entfällt. Die Preise betragen 245 Euro und 185 Euro. Im Einzelkartenverkauf gibt es ebenfalls künftig nur noch zwei Preiskategorien (E, H). Die 20 Euro-Karten entfallen, die Preise belaufen sich nunmehr auf 16 Euro und 14 Euro.

    "Der Dauerkartenverkauf ist das A und O beim Aufbau der Kundenbindung. Wir wollen uns nicht auf dem Stand, den wir haben, ausruhen, sondern uns stetig entwickeln und verbessern. Der VfL wird sich künftig noch kundenfreundlicher, noch familienfreundlicher und noch sicherer präsentieren. Auch wenn wir durch die Preisumstrukturierungen selbst bei ausverkauftem Haus weniger Erlös als bislang haben", so VfL Geschäftsführer Klaus Fuchs auf einer Pressekonferenz am heutigen Dienstag. Im vergangenen Jahr lag der Dauerkartenabsatz bei rund 7.900 Saisontickets. Das Preisgefüge beim VfL zählt zu den günstigsten in der Liga.

    Belohnung für Neu-Kundenwerbung

    Im Rollstuhlfahrerbereich ist es ab sofort möglich, im Fall des Nichtsbesuchs eines Spiels den Platz weiterzuverkaufen. Die Abwicklung erfolgt über den VfL-Behindertenbeauftragten. Der Erlös kommt der Krzysztof Nowak-Stiftung zugute.

    Mitgliedern des WölfeClubs wird weiterhin der ermäßigte Preis auf die Dauerkarte gewährt, eine Ermäßigung für Fanclubs entfällt.

    Dauerkarteninhaber erhalten einen Gutschein über eine Eintrittskarte für ein Bundesligaspiel nach Wahl (ausgenommen Topp-Spiele). Bei Werbung eines weiteren Dauerkartenkunden erhält der werbende Dauerkarteninhaber eine "Belohnung" bis zu 50 Euro.

    Aufgrund der Umstrukturierungen werden zur Saison 2006/2007 neue Dauerkarten erstellt. Es besteht weiterhin die Möglichkeit der Ratenzahlung bei einer Bearbeitungsgebühr von 5 Prozent des Dauerkartenwertes.

    Verschiebung im Gästebereich

    Im Gästebereich erfolgt eine Verschiebung in Richtung Gegengerade sowie eine deutliche Abtrennung zur Vermeidung von Störungen. Gästeblöcke sind ab der neuen Spielzeit die Blöcke 29 bis 35 (Unterrang) sowie die Blöcke 30 bis 36 (Oberrang). Gästefans nutzen künftig nur noch die Eingänge C und D. dadurch ist die Gegengerade für Heimfans nur noch über Eingang B zu erreichen.

    Wolfsburg, 13. Juni 2006

    Mit sportlichem Gruß Ihr Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Events der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht Telefon: 0 53 61 / 89 03 - 2 04 Telefax: 0 53 61 / 89 03 - 2 00 Email: be@vfl-wolfsburg.de

    Besuchen Sie auch das Presseportal des VfL Wolfsburg unter www.vfl-presseportal.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: