VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: Felix Magath zurück beim VfL Wolfsburg: Vertrag als Trainer und Geschäftsführer Sport
Vertrag mit Dieter Hoeneß einvernehmlich aufgelöst

Wolfsburg (ots) - Felix Magath ist zurück beim VfL Wolfsburg: Der 57-Jährige, der bereits von 2007 bis 2009 für den VfL tätig war, ist ab sofort als Cheftrainer und Geschäftsführer Sport für die Wölfe verantwortlich. Magath, der am Nachmittag vor rund 1500 Zuschauern die erste Trainingseinheit leitete, erhält einen Vertrag bis 2013.

Vor über 100 Medienvertretern, darunter 20 Kamerateams, wurde Felix Magath am Freitagmittag der Presse vorgestellt. "Besondere Situationen erfordern besondere Maßnahmen. Das Abrutschen auf Tabellenplatz 17, verbunden mit fünf Niederlagen in den letzten sechs Spielen, hat uns in eine prekäre Lage gebracht. Der VfL Wolfsburg droht in die 2. Liga abzurutschen. Das wollen wir verhindern und haben uns deswegen entschieden, Felix Magath zurückzuholen - um den Klassenerhalt zu schaffen", so der Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Francisco Javier Garcia Sanz.

Der Vertrag mit dem bisherigen Manager und Vorsitzenden der Geschäftsführung, Dieter Hoeneß, wurde bereits am Donnerstagnachmittag einvernehmlich aufgelöst. "Wir haben mehrere konstruktive und offene Gespräche geführt, um die Situation zu analysieren. Dabei hatten wir unterschiedliche Meinungen - auch über die zu treffenden Maßnahmen, so dass wir uns beiderseits für eine Trennung entschieden haben", so Dr. Garcia, der Hoeneß für seine geleistete Arbeit beim VfL dankte. "Er hat hier strukturell vieles auf den Weg gebracht, das wir nun weiterführen werden. Von seiner Arbeit wird der VfL in Zukunft zehren."

Nach der ersten Kontaktaufnahme am Dienstagabend war Felix Magath sofort bereit, zum VfL Wolfsburg zurückzukehren. "Ich war gleich Feuer und Flamme. Ich hätte zum jetzigen Zeitpunkt keinen anderen Verein als den VfL übernommen. Ich bin froh, wieder hier zu sein und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit. Wir haben ein gemeinsames Ziel, und das ist der Klassenerhalt, dem müssen wir alles unterordnen", so Magath, der sich erst vor zwei Tagen vom FC Schalke 04 trennte. "Die Situation ist brisant, deswegen will ich sofort mit der Arbeit beginnen." Die erste Aufgabe wartet am Sonntag beim VfB Stuttgart. Magath: "Der VfB ist im Aufwind, aber er ist auch zu schlagen. Ich bin optimistisch, dass wir dort was holen können."

Mit Felix Magath kommen dessen langjährige Trainerkollegen Bernd Hollerbach (Asitenz-Trainer) und Werner Leuthard (Konditionstrainer) vom FC Schalke 04 nach Wolfsburg.

Mit sportlichen Grüßen

VfL Wolfsburg

Medien und Kommunikation Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht Telefon: 05361 / 8903-204 Email: medien@vfl-wolfsburg.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: