Thüga AG

Thüga schafft weitere Voraussetzung für Wachstum in den Bereichen erneuerbare Energien und Energiebeschaffung

München (ots) -

   - Unternehmen der Thüga-Gruppe gründen die Thüga Erneuerbare 
     Energien GmbH & Co. KG 
   - Dr. Kay Dahlke und Michael Riechel werden Geschäftsführer der 
     neuen Gesellschaft 
   - Anbindung der Syneco Trading GmbH an die Thüga abgeschlossen 
   - Gemeinsamer Energieeinkauf soll Wettbewerbsvorteile für 
     Unternehmen der Thüga-Gruppe bringen 

Um weitere Wettbewerbsvorteile für das bundesweit größte Netzwerk kommunaler Energieversorger zu schaffen, gründen derzeit mehrere Thüga-Partner die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG. Mit ihrem gemeinsamen Engagement wollen die kommunalen Gesellschafter den Ausbau umweltschonender Energieerzeugung überregional voran bringen. Geführt werden soll die Gesellschaft von Dr. Kay Dahlke, der zuvor Geschäftsführer bei der 8KU Renewables war. Michael Riechel, der seit 2006 Mitglied des Vorstandes der Thüga Aktiengesellschaft ist, soll ebenfalls als Geschäftsführer der neuen Gesellschaft bestellt werden.

"Mit Dr. Dahlke haben wir einen Fachmann in Sachen erneuerbare Energien gewinnen können. Er bringt das erforderliche Know-how mit und, was für uns ganz wichtig ist, er kennt aufgrund seiner bisherigen Tätigkeiten die strategischen Ziele und Anforderungen kommunaler Unternehmen", so Ewald Woste, Vorsitzender des Vorstandes der Thüga Aktiengesellschaft.

Die Thüga Erneuerbare Energien wird deutschlandweit in zu entwickelnde, entwickelte und bestehende Projekte regenerativer Energieerzeugung investieren. Der anfängliche Investitionsfokus wird auf deutschen On- und Offshore Anlagen liegen. Später kann das Portfolio durch Investitionen in andere regenerative Energieträger ergänzt werden. Bis 2020 soll insgesamt circa eine Milliarde Euro investiert werden.

Thüga baut gruppenweite Energiebeschaffungsplattform aus

Auch im Bereich der Energiebeschaffung will Thüga durch die Intensivierung der Zusammenarbeit noch effizienter werden und weitere Synergien heben. Dafür werden die Unternehmen der Thüga-Gruppe in 2011 die Beschaffungsaktivitäten weiter bündeln und die gemeinsame Energiebeschaffungsplattform ausbauen. Zentrale Rolle wird hierbei die Syneco Trading GmbH spielen. Das Unternehmen hat in 2010 den Prognosen zufolge 22,5 TWh Strom und 20,7 TWh Erdgas innerhalb der Thüga-Gruppe abgesetzt und einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro erzielt.

Im Rahmen einer Kapitalerhöhung von 43 auf 86,2 Millionen Euro ist die Syneco Trading an die Thüga angebunden worden, die nun 50,1 Prozent der Anteile an der Gesellschaft hält. Die übrigen Anteile hält die Syneco GmbH & Co. KG, ein Gemeinschaftsunternehmen von rund siebzig kommunalen Energieversorgungsunternehmen der Thüga-Gruppe. Die Anbindung an die Thüga erfolgte, um die Syneco Trading nachhaltig mit Bonität, Liquidität und Kapital auszustatten. "Der Einkauf von Strom und Gas ist die größte Kostenposition von Stadtwerken. Hier werden wir gemeinsam künftig deutlich bessere Konditionen für die Unternehmen erzielen können", meint Woste.

Über die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG:

Die Thüga Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG ist ein Gemeinschaftsunternehmen von mehreren Gesellschaften der Thüga-Gruppe. Das Unternehmen investiert in Projekte zur regenerativen Energieerzeugung mit Fokus auf Deutschland. Ziel des Unternehmens ist die Bündelung von Know-how und Kapital, um so in den nächsten Jahren die eigene Energieerzeugung aus erneuerbaren Quellen auszubauen. Alle Unternehmen sind als Minderheitsgesellschafter an der Thüga Erneuerbare Energien beteiligt. Eine Beteiligung an der Gesellschaft steht grundsätzlich allen Unternehmen der Thüga-Gruppe offen.

Über die Syneco Trading GmbH:

Die Syneco Trading ist der größte kommunale Energiehändler in Deutschland. Das Unternehmen hat in 2010 den Prognosen zufolge 22,5 TWh Strom und 20,7 TWh Erdgas innerhalb der Thüga-Gruppe abgesetzt und einen Umsatz von 4,9 Milliarden Euro erzielt. Es bietet den Unternehmen der Thüga-Gruppe zahlreiche Leistungen zur Optimierung der Energiebeschaffung an. Gemeinsam mit der Syneco Trading können die Unternehmen Größenvorteile und Synergien in den Bereichen Energiebeschaffung und -vermarktung erzielen und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit verbessern. An der Gesellschaft hält die Thüga Aktiengesellschaft 50,1 Prozent der Anteile. Die übrigen Anteile hält die Syneco GmbH & Co. KG, ein Gemeinschaftsunternehmen von rund 70 kommunalen Energieversorgungsunternehmen der Thüga-Gruppe.

Über Thüga:

450 Städte und Gemeinden haben aus Verantwortung für den Lebensraum von rund acht Millionen Menschen ihre 90 kommunalen Energie- und Wasserversorgungsunternehmen in die Thüga-Gruppe eingebunden. Ziel ist, durch Zusammenarbeit Mehrwert für den einzelnen Lebensraum zu schaffen und kommunale Werte nachhaltig zu sichern. Insgesamt arbeiten 16.800 Mitarbeiter in der Thüga-Gruppe. Diese versorgen über 3,1 Millionen Kunden mit Strom, gut 2,2 Millionen Kunden mit Erdgas und 1 Million Kunden mit Trinkwasser. Der Umsatz des Thüga-Netzwerks lag 2009 bei 15,3 Milliarden Euro. Die Thüga-Gruppe ist deutschlandweit das größte kommunale Netzwerk lokaler und regionaler Energieversorger. In der Thüga-Gruppe sind die Rollen klar verteilt: Die 90 Partner sorgen für die aktive Marktbearbeitung mit ihren lokalen und regionalen Marken. Thüga - Kapitalpartner der Städte und Gemeinden und in dieser Funktion Minderheitsgesellschafter bei 90 Unternehmen - ist als Kern der Gruppe mit der unternehmerischen Entwicklung beauftragt: Gewinnung neuer Partner, Wertsicherung und -entwicklung des einzelnen Unternehmens, Koordination und Moderation von Projekten sowie Steuerung der Zusammenarbeit in der Gruppe. Anteilseigner der Thüga sind 50 der 90 Unternehmen der Thüga-Gruppe.

http://www.thuega.de/presse/presseinformationen.html

Pressekontakt:

Christoph Kahlen
Nymphenburger Straße 39
80335 München
christoph.kahlen@thuega.de
Tel. +49 (0) 89-38197-1215

Original-Content von: Thüga AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Thüga AG

Das könnte Sie auch interessieren: