Rheinische Post

Rheinische Post: Krankenhaus-Gesellschaft: Gesundheitsreform gefährdet Versorgung der Patienten

Düsseldorf (ots) - Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) kritisiert die geplante Gesundheitsreform. "Der Sparbeitrag von 500 Millionen Euro, den die Kliniken 2011 leisten sollen, ist unverhältnismäßig und gefährdet die Versorgung der Patienten", sagte DKG-Präsident Rudolf Kösters der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Schon jetzt schreibe jede fünfte Klinik in Deutschland rote Zahlen, mit dem Sparpaket werde der Druck weiter zunehmen. "Zudem sollen wir künftig Abschläge hinnehmen, wenn wir mehr Patienten als vereinbart behandeln", sagte Kösters weiter. Das treibe die Kliniken in ein Hamsterrad - sie arbeiteten immer mehr und bekämen immer weniger Geld pro Patient. "Damit ist die ausreichende Versorgung der Patienten in Gefahr", so Kösters.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: