Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

VIER PFOTEN: "Haltungskennzeichnung in den Koalitionsvertrag" // Sondierungsgespräche bieten große Chance für den Tierschutz

VIER PFOTEN fordert mehr Transparenz: Verbraucher müssen im Supermarkt sehen können, wie ein Tier gehalten wurde © VIER PFOTEN, R&D

VIER PFOTEN: "Haltungskennzeichnung in den Koalitionsvertrag"

Sondierungsgespräche bieten große Chance für den Tierschutz

Berlin, 1. November 2017 - "Die verpflichtende Haltungskennzeichnung für Nutztiere gehört als wesentliches agrarpolitisches Ziel in den Koalitionsvertrag der Jamaika-Koalition." Das ist die Forderung der internationalen Tierschutzorganisation VIER PFOTEN an CDU/CSU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen. Diese verhandeln heute erste Grundsätze einer gemeinsamen Agrarpolitik bei den Sondierungsgesprächen in kleiner Runde.

Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer von VIER PFOTEN Deutschland:

"Eine verpflichtende Haltungskennzeichnung, wie es sie schon bei Eiern gibt, ist das richtige Instrument, dem Verbraucher die Möglichkeit zu geben, sich bewusst für bessere Haltungsbedingungen der Tiere zu entscheiden. Wir erwarten von Bündnis 90/Die Grünen, einen ihrer zentralen Wahlprogrammpunkte einzubringen und sich für die Haltungskennzeichnung stark zu machen."

Für VIER PFOTEN ist die transparente und für den Verbraucher nachvollziehbare Kennzeichnung von Fleischprodukten nicht nur ein "grünes" Anliegen. Für Verbraucher geht es um die Wahlfreiheit, sich bewusst für Erzeugnisse aus artgerechter Tierhaltung zu entscheiden. Auch die Landwirtschaft profitiere von der Verlässlichkeit und Verbindlichkeit einer gesetzlichen Regelung. Mit einer Einigung auf die Einführung der Haltungskennzeichnung würden die Koalitionspartner zeigen, dass sie Tierschutz und Verbraucherschutz genauso ernst nehmen wie die Bestandssicherung einer verantwortungsvollen Landwirtschaft.

Hintergrundinformation

Eine Kennzeichnung von Milch- und Fleischprodukten muss klar verständlich und schnell erkennbar darstellen, aus welchem Haltungssystem das Tier stammt, dessen Milch oder Fleisch wir konsumieren. Nur so kann der Verbraucher selbst entscheiden, welche Form der Tierhaltung er mit seinem Kauf unterstützt. Möglich ist dies mit einer bereits etablierten Einstufung in vier Kategorien von 0-3, nach dem Vorbild der Eier-Kennzeichnung.

___

Die beigefügten Fotos können bei Angabe des Copyrights honorarfrei verwendet werden.

Gern vermitteln wir Ihnen ein Interview mit Rüdiger Jürgensen, Geschäftsführer von VIER PFOTEN Deutschland.

___

Über VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz

Seit 1988 setzt sich VIER PFOTEN dafür ein, dass Menschen Tieren mit Respekt, Mitgefühl und Verständnis begegnen. Dafür betreibt die international tätige Stiftung mit Büros in 12 Ländern Aufklärungs- und Bildungsarbeit, nachhaltige Kampagnen sowie Lobbyarbeit. Im Fokus steht dabei die Verbesserung der Lebensbedingungen von Nutz-, Heim- und Wildtieren. In den VIER PFOTEN Schutzzentren finden Bären und Großkatzen aus schlechter Haltung ein tiergerechtes Zuhause. www.vier-pfoten.de

Sollten Sie keine weiteren Pressemeldungen von VIER PFOTEN Deutschland erhalten wollen, antworten Sie mit dem Betreff "Abmelden" auf diese E-Mail. Die Nutzung des beigefügten VIER PFOTEN Logos ist ausschließlich im Rahmen einer redaktionellen Berichterstattung mit Inhalten des obigen Pressetextes gestattet.

Presserückfragen an VIER PFOTEN: 

Melitta Töller 
Pressesprecherin 
VIER PFOTEN Deutschland 
Tel.: +49 40 399249-66 
E-Mail: presse-d@vier-pfoten.org 
VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz 
Schomburgstraße 120, 22767 Hamburg 
www.vier-pfoten.de 

Original-Content von: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

Das könnte Sie auch interessieren: