Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

LIONSROCK wächst: Löwin Bagira und Tiger Martin aus Bulgarien sind die jüngsten Neuzugänge

Hamburg (ots) - Nur wenige Tage nach der Ankunft von Bahar, dem jordanischen Tiger, am vergangenen Samstag, hieß man auf LIONSROCK, der Großkatzenstation von VIER PFOTEN, zwei weitere Tiere willkommen: Bagira, eine 17-jährige Löwin, und Martin, einen achtjährigen Tiger. Beide Tiere lebten bisher in Bulgarien.

Bagira lebte unter verabscheuungswürdigen Bedingungen, als Mitarbeiter von VIER PFOTEN sie fanden: Ihr Zuhause war ein sechs Quadratmeter großer Käfig, feucht und schmutzig. Ihr Körper war aufgrund von Fehlernährung und Vernachlässigung übersät mit offenen Wunden. Sie hatte schwere Rückenprobleme. Helmut Dungler, Gründer und Geschäftsführer von VIER PFOTEN, erzählt: "Wir brachten sie vor etwa zwei Monaten in den Zoo von Sofia, um sie von unseren Tierärzten beobachten und aufpäppeln zu lassen. Dass sie nun schon transportfähig war, freut mich außerordentlich - auf LIONSROCK wird sie ihre letzten Jahre in Ruhe und Freiheit verbringen können." Nach ihrer Ankunft auf LIONSROCK war Bagira erwartungsgemäß geschwächt - die Tierärzte brachten sie daher in einem speziellen Pflegegehege unter. Dort wird sie weiterhin medizinisch betreut. "Im Moment ist sie noch in schlechter Verfassung, aber wir freuen uns schon auf den Moment, wenn wir sie ihrem zukünftigen Rudel in einem unserer riesigen Gehege vorstellen können", sagt Helmut Dungler, der bei der Ankunft der Tiere selbst vor Ort war und mithalf.

Auf ihrer langen Reise nach Südafrika wurde Bagira von Martin, einem stattlichen Tiger, begleitet. Der achtjährige Martin war im Zoo von Sofia auf die Welt gekommen, wurde jedoch kurz danach an einen Mann verkauft, der einen riesigen Privatzoo eröffnen wollte. Als dieser Mann überraschend starb, kümmerten sich zunächst Bekannte um das Tier. Da diese jedoch keine Haltungserlaubnis hatten, beschlagnahmten die Behörden Martin. "Als die Behörden erfuhren, dass VIER PFOTEN sich der Rettung von Bagira angenommen hatten, fragen sie bei uns an, ob wir nicht auch Martin auf LIONSROCK aufnehmen würden", erinnert sich Helmut Dungler. Nach so vielen Stationen ist Martin nun in seinem zukünftigen Zuhause angekommen: Auf LIONSROCK wird er den Rest seines Leben in einer riesigen Anlage ohne menschlichen Einfluss verbringen.

"Wir sind uns sicher, dass sich die Tiere auf LIONSROCK mit seinen tiergerechten Bedingungen sehr schnell von ihren physischen und emotionalen Verletzungen erholen werden", erklärt Helmut Dungler: "Das ultimative Ziel dieser Rettung war jedoch nicht nur das neue Leben für Bagira und Martin, sondern auch, das Leiden dieser Großkatzen in Gefangenschaft unter so schrecklichen Bedingungen zu zeigen."

Presserückfragen und Bildmaterial:


Beate Schüler
VIER PFOTEN

phone: +49-40-399 249-65
mail: beate.schueler@vier-pfoten.org
www.vier-pfoten.de

Original-Content von: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

Das könnte Sie auch interessieren: