Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von MID Technologien

13.11.2019 – 15:40

MID Technologien

Thema Omnichannel
Entwickler und Anbieter MIDTechnologie entwickelt E-Commerce-Software MIDbridge

Thema Omnichannel / Entwickler und Anbieter MIDTechnologie entwickelt E-Commerce-Software MIDbridge
  • Bild-Infos
  • Download

Laden, Onlineshop, Marketplaces, Kooperationspartner - wer Produkte auf vielen Plattformen zur Schau stellt, braucht eine zentrale Stelle, um Datenfluss zu automatisieren und stets den aktuellen Stand in Echtzeit abzubilden. Middleware MIDbridge von Entwickler MID Technologien schafft Verbindung zwischen Datenquelle und Ziel, zwischen Back- und Frontend. Kommt zum Beispiel ein neuer Adventskalender aus Rosenholz ins Sortiment, landen Informationen aus zugewiesenen Quellen automatisch in den Shops. Verkauft sich just dieser Adventskalender am POS, verringert sich die Verfügbarkeit umgehend im Onlineshop und in allen angebundenen Partner-Shops.

Omnichannel mit Omnipräsenz

Datenintegrator MIDbridge vereint und denkt mit

Starker Core zwischen Back und Front: Datenintegrationsplattform MIDbridge verbindet im Background arbeitende Unternehmenssysteme mit sichtbaren Verkaufskanälen und sozialen Medien. Damit führt die von MID Technologien entwickelte, branchenneutrale Software Legacy-Systeme zielsicher in den Omnichannel. Als zentrales Gehirn führt sie Daten aller Quellen in Echtzeit zusammen, strukturiert, analysiert und klassifiziert sie, reichert sie kanalgetreu an und steuert Prozesse übergreifend. Das Big Data Management funktioniert in jede Richtung - von der Datenquelle zum Ziel oder anders herum.

Omnichannel - Trip durch alle Kanäle

Die heutige Costumer Journey geht über Umwege, dennoch blitzschnell: auf einem Blog ein Produkt gesehen, angebissen, auf der Homepage gecheckt, über Telegram eine Frage abgesetzt, Preise verglichen und via Voice beim Marketplace bestellt. Ein Mittzwanziger lässt sich mit Co-Browsing zu Tagesgeldkonten beraten, während sein Vater ein Produkt aus dem Print-Katalog per Click and Collect zur Filiale bestellt. Nur mit aktuellen, strukturierten Stammdaten, mit einheitlichen Informationen sowie responsiven Materialien wie Produktblättern, Bildern und Beschreibungen halten Firmen mit diesem Zick-Zack Schritt. Die Datendrehscheibe MIDbridge unterstützt dabei: Sie merzt Fehlerquellen aus, indem sie einmal getätigte Änderungen ohne umständliche, händische Pflegeprozesse aufnimmt und im passenden Format in alle Anwendungen streut.

Üppige Serienausstattung

MIDbridge weist ein Jobmanagement zur Prozessautomation und leistungsstarkes API-Management vor. Über hunderte Konnektoren dockt das Daten-Brain an fast alle herkömmlichen Shop-, ERP-, CRM-, Preis- und Supply-Chain-Systeme, an DAM- und PIM-Tools an und reicht dabei auch älteren Tools wie AS 400 die Hand. Im Frontend - Marktplatz, WhatsApp, Shop - generierte Kundeninformationen wie Bestellungen oder Serviceaufträge wandern via Konnektoren ins integrierte Master Data Management-System. Dort unterliegen sie automatisch nötigen Transformationen, landen aufbereitet im ERP- oder CRM-System und lösen dort in Echtzeit Folgeprozesse wie die Auftragsbearbeitung aus. Über automatische Transaktionsprotokollierung vollziehen Nutzer sämtliche Änderungen DSGVO-konform nach. Ein neues Produkt stößt ins ERP, während zwei ältere rausfallen? Schon ändert sich in Shop und Amazon die Produktanzahl; Bad-User-Experiences durch vermeintlich volle Warenkörbe mit schon ausverkauften Waren sind Geschichte. Nach erfolgter Mustererkennung stellt das Master Data Management den neuen Artikel umgehend in die richtige Rubrik im Marketplace und reichert Text oder Kategorien an. Kommt zum Beispiel ein neuer Pinsel ins Sortiment, erkennen Regel oder Textcrawler das definierte Keyword Pinsel und ordnen es der Rubrik Malerbedarf im Amazon-Shop zu. Die vorkonfigurierten Adapter lösen über 80 Prozent aller Aufgaben, spezielle Programmierungen entwirft MID Technologien nach Anforderung.

Die Brücke hält sicher

MIDbridges Datenschatz wird im eigenen Rechenzentrum in München gehostet. Jederzeit nachvollziehbare, aufrufbare Historie im Change Log erfüllt die Security-Ansprüche von DSGVO und KRITIS-Unternehmen und gewährt Einhaltung von Offenlegungspflichten. Die Datendrehschreibe ist modular aufgebaut und sowohl als SaaS-Variante als auch on-premise erhältlich.

Über MID Technologien GmbH

IT-Unternehmen MID Technologien mit Sitz in Augsburg wurde 2016 von Informatiker Rudolf Kotschi gegründet. Kernprodukt ist die eigenentwickelte Datenintegrationsplattform MIDbridge, die branchenneutral Unternehmenssysteme mit Verkaufskanälen verbindet. Sie schlägt eine Brücke zwischen Datenquellen und -zielen: zwischen Online-Shop, Ladengeschäft, Social Media und Marktplätzen auf der einen Seite und Firmenanwendungen wie ERP und CRM, PIM, DMS, Preis- oder Supply Chain Management auf der anderen Seite. Den Vertrieb der als SaaS oder on-premise erhältlichen Software verantwortet MIDbridge Solutions GmbH, das achtköpfige MID-Technologien-Team steckt sein Know-how in die technologische Weiterentwicklung. Geschäftsführer Rudolf Kotschi widmet sich schon seit über 30 Jahren dem Konzipieren und Umsetzen von Big Data Management-Lösungen und Middleware.

Mehr Informationen auf www.midbridge.de

Borgmeier Public Relations
Jörg Wiedebusch
Rothenbaumchaussee 5
20148 Hamburg
wiedebusch@borgmeier.de