Alle Meldungen
AbonnierenFolgen
Abonnieren Sie alle Meldungen von mandaro GmbH
Keine Meldung von mandaro GmbH mehr verpassen.

15.10.2019 – 12:07

mandaro GmbH

Out-of-Home-Werbung: Stärke liegt in der Vielfalt

Out-of-Home-Werbung: Stärke liegt in der Vielfalt
  • Bild-Infos
  • Download

Seien es Plakate in Wartehallen, Folienbeklebungen an öffentlichen Verkehrsmitteln oder Fassadenbanner auf Hochhäusern - die Kommunikationsmöglichkeiten im Out-of-Home-Bereich sind vielfältiger denn je. Werbetreibenden eröffnet sich ein abwechslungsreiches und effektvolles Spektrum, dessen Vielgestaltigkeit sich auch in der Popularität der Außenwerbung widerspiegelt. Laut einer Studie der Nielsen Company, bei der die Bruttoaufwendungen für Werbemaßnahmen gegenübergestellt wurden, steigt der Marktanteil von Out-of-Home-Media konstant. In den vergangenen Jahren hat sich der Anteil von 3,8% in 2008 auf 6,8% in 2018 fast verdoppelt. Ein positiver Trend, der unter anderem auf das synergetische Zusammenspiel von analogem und digitalem Marketing zurückzuführen ist.

Wenn Analog und Digital Hand in Hand gehen

Noch nie war die Auswahl an Kommunikationskanälen so umfangreich wie heute. Während das Internet den Marketing-Mix um unzählige Werbemöglichkeiten ergänzt, hat sich auch die klassische Werbewelt fortschreitend weiterentwickelt. Umso wichtiger ist es für Werbetreibende, die passenden Medien für die eigene Marke zu wählen. Dabei sind analoge und digitale Maßnahmen weniger als konkurrierende Gegenspieler zu betrachten, sondern vielmehr als zusammenwirkende Chancenträger. Ein aufmerksamkeitsstarkes Gerüstbanner schließt eine Online-Anzeige nicht aus - im Gegenteil, sie ergänzen sich. Je mehr zielgruppengerechte Berührungspunkte eine Marke für sich beanspruchen kann, desto flexibler und wirkungsvoller ist die Kommunikationsstrategie.

In der Praxis stellen beide Kategorien - digitale und analoge Werbung - ganz eigene Anforderungen. Um das Potenzial der Außenwerbung bestmöglich auszuschöpfen, kommt es nicht nur auf eine durchdachte Werbebotschaft, ein ansprechendes Design und das passende Druckverfahren an, sondern auch auf die richtige Materialwahl. Deshalb setzen Anbieter wie die mandaro GmbH bei der Realisierung von Fassadenbannern und Gerüstbannern auf eine vielfältige Bandbreite an Materialien, die für unterschiedliche Einsatzbereiche geeignet sind.

Materialunterschiede im Detail

Der größte Unterschied zwischen klassischen Werbemaßnahmen im öffentlichen Raum und Online-Werbung liegt auf der Hand. Während digitale Anzeigen auf Bildschirmen beheimatet sind, kommen bei Plakaten, Fassadenbannern & Co. taktile Werbeträger wie Planen und Folien zum Einsatz. Dementsprechend müssen Marketer sowohl die kommunikativen als auch die funktionellen Aspekte in Betracht ziehen. Dies gilt insbesondere für großflächige und ungeschützte Werbemittel wie Gerüstbanner, die Wind und Wetter zuverlässig standhalten müssen. Ein Material, das besonders häufig Verwendung findet, ist der Kunststoff PVC. Dank ihrer Temperatur-, UV- und Wetterbeständigkeit sind PVC-Planen flexibel einsetzbar, während ihr hohes Gewicht sie besonders reißfest macht. Wenn das Banner leichter und luftdurchlässig sein soll, bieten sich Mesh-Planen mit Lochstruktur an.

Eine weitere Alternative stellen Blockout-Planen dar, bei denen Motive dank einer schwarzen Lichtsperrschicht besonders gut zur Geltung kommen. Zwar ist diese Variante blickdicht, jedoch nicht winddurchlässig. Beim beidseitigen Bedrucken ist es besonders vorteilhaft, dass sich die Motive auf der Rück- und Vorderseite optisch gegenseitig nicht beeinträchtigen. Banner, die auf Blockout-Material gedruckt wurden, kommen häufig im Innenraum zum Einsatz, können aber auch als Gerüstbanner oder Fassadenbanner im Außenbereich Anwendung finden. Letztlich ist die Wahl des richtigen Materials nicht nur eine Frage des Budgets, sondern auch des Einsatzortes, der Größe des Werbeträgers und der gewünschten Optik.

Weitere Informationen unter: https://www.mandaro.de/fassadenwerbung.aspx

mandaro GmbH
Eiswerderstr. 18
13585 Berlin
Tel.: 030 32 51 33 - 0
Fax.: 030 32 51 33 - 10
E-Mail: presse@mandaro.de
Web: https://www.mandaro.de

Geschäftsführung: Karam Samhat
Handelsregister: AG Berlin-Charlottenburg
HRB: HRB 97337 B
USt.-ID: DE 814419525 

Weitere Meldungen: mandaro GmbH
Weitere Meldungen: mandaro GmbH