Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von dpa-Faktencheck mehr verpassen.

23.01.2020 – 17:58

dpa-Faktencheck

Lebensmittelpreise: Klöckner hat nicht von armen Leuten gesprochen

Berlin (ots)

Im Vorfeld der "Grünen Woche" (17. bis 26. Januar 2020), der internationalen Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau in Berlin, hat Agrarministerin Julia Klöckner in Interviews über die Preise von Lebensmitteln in Deutschland gesprochen. In sozialen Netzwerken kursieren Worte, die ihr in den Mund gelegt werden. Die 47-Jährige soll gesagt haben: "Arme Leute geben viel zuwenig Geld für Lebensmittel aus." (https://perma.cc/YC4H-J3TW)

BEWERTUNG: Julia Klöckner hat im Zusammenhang mit Lebensmittelpreisen in Deutschland nicht von armen Leuten gesprochen, die zu wenig Geld für Lebensmittel ausgeben würden. Das bestätigte auch ein Sprecher des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft auf Nachfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

FAKTEN: Die Agrarministerin appellierte in einem Interview mit der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" ("FAS") vom 12. Januar 2020 an die Bürger, einen höheren Anteil ihres Einkommens für Essen auszugeben. "Da liegen wir mit weniger als zehn Prozent am unteren Ende der Europäischen Union", sagte die CDU-Politikerin (http://dpaq.de/oj03s).

In dem Interview, das sich auch auf der Webseite des Bundesministeriums findet (http://dpaq.de/eFFBw), kritisierte Klöckner die Preispolitik der Supermärkte. Sie finde es unanständig, "wenn der Handel die Kunden mit Dumpingpreisen für Fleisch in den Laden lockt, damit sie dort andere Produkte kaufen. Das verdirbt alle Maßstäbe: Wenn der Verbraucher einmal Hähnchenflügel für zwei Euro pro Kilo gekauft hat, dann hält er das für normal.". Nur bei angemessenen Preisen könnten Tierhalter auch weiterhin in Deutschland produzieren.

Die dpa fasste den Inhalt des Interviews zusammen. Betitelt wurde die Meldung dabei oft mit Titeln wie etwa "Ministerin Klöckner fordert: Deutsche sollen mehr Geld für Lebensmittel ausgeben" (http://dpaq.de/Rsm6F).

Weder in dem Interview mit der "FAS" noch in einem Gespräch mit dem "Tagesspiegel" (http://dpaq.de/vtjHY) spricht Klöckner von "armen Leuten", wie in dem Post behauptet. Ein Sprecher des Landwirtschaftsministeriums bestätigte zudem auf Nachfrage der dpa: "Dieser Satz ist so nie gefallen."

   --- 

Links:

Beitrag: https://twitter.com/schweizok2/status/1217338633079922688 (archiviert: https://perma.cc/YC4H-J3TW)

Interview mit Klöckner in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" (kostenpflichtig): https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wie-julia-kloeckner-ueber-ernaehrung-denkt-16576462.html

Interview mit Klöckner beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft: https://www.bmel.de/SharedDocs/Interviews/2020/2020-1-12-fas.html (archiviert: https://perma.cc/JY8K-XULS)

Text der dpa über das Klöckner-Interview: https://www.focus.de/politik/deutschland/hoehere-preise-fuer-fleisch-gefordert-ministerin-kloeckner-fordert-deutsche-sollen-mehr-geld-fuer-lebensmittel-ausgeben_id_11543006.html

Interview mit Klöckner im "Tagesspiegel": https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/julia-kloeckner-im-interview-haehnchenschenkel-fuer-20-cent-das-ist-unanstaendig/25421250.html (archiviert: http://dpaq.de/amD5z)

   --- 

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.