Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von dpa-Faktencheck

28.05.2019 – 11:27

dpa-Faktencheck

Die Polizei hat bisher keine Erkenntnisse zur Staatsbürgerschaft der Täter

Berlin (ots)

Auf Blogs geht die Behauptung um, in einem REWE-Supermarkt in Oldenburg hätten Migranten mit einer Axt auf einen Mitarbeiter eingeschlagen. Die Täter seien «Unbekannte südländischen Aussehens», heißt es in einem Blog-Post.

BEWERTUNG: Es handelt sich um Spekulation. Die Polizei weiß bisher nicht, ob die Täter Ausländer sind oder Deutsche.

FAKTEN: Der Fall erregte Anfang April viel Aufsehen in Oldenburg: Zwei unbekannte Männer begingen damals in einem Supermarkt einen schweren Raub. Einen Sicherheitsmitarbeiter schlugen sie dabei nach Polizeiangaben mit dem stumpfen Ende eines Beils krankenhausreif; die Tat wird als versuchter Mord gewertet. Die beiden Täter flüchteten zu Fuß mit ihrer Beute. Für entscheidende Hinweise auf die Männer haben die Behörden einen Belohnung von 5000 Euro ausgesetzt.

In keiner der Pressemitteilungen der Polizei zu dem Fall findet sich allerdings die Behauptung, die beiden Täter seien «Unbekannte südländischen Aussehens». Die Deutsche Presse-Agentur hat bei der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland nachgefragt, ob sie Aussagen jemals in dieser Hinsicht getroffen hat.

Eine Polizeisprecherin stellte klar: Weder ist bekannt, wie die Täter genau aussehen - sie trugen während der Tat Sturmhauben - noch haben die Ermittler Erkenntnisse darüber, ob es sich um Ausländer oder Deutsche handelt. Trotz der in Aussicht gestellten Belohnung hat die Polizei bisher keine näheren Hinweise zur Identität der Täter bekommen.

   --- 

Links:

Post von «anonymousnews.ru»: http://dpaq.de/650W6

Pressemitteilung der Polizei vom 7. April: http://dpaq.de/IEM5M

Pressemitteilung der Polizei vom 7. April: http://dpaq.de/Yn1Z6

Pressemitteilung der Polizei vom 13. Mai: http://dpaq.de/txH14

   --- 

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.

Weitere Meldungen: dpa-Faktencheck
Weitere Meldungen: dpa-Faktencheck