Das könnte Sie auch interessieren:

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

06.02.2019 – 08:35

Sicherheitsnetzwerk München e.V.

Cybersicherheit neu denken
Internationale Top-Sprecher diskutieren auf der 5. Munich Cyber Security Conference (MCSC) vom Sicherheitsnetzwerk München neue Cybersicherheitsstrategien

  • Bild-Infos
  • Download

München (ots)

Die 5. Auflage der Munich Cyber Security Conference (MCSC) findet am 14. Februar 2019 in München statt. Die Veranstaltung des Sicherheitsnetzwerks München mit dem Titel "Security Meltdown - Paradigm Shift Needed?" steht unter der Schirmherrschaft der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) und der Bayerischen Staatsregierung.

Rund 200 internationale Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft werden dabei neue Cybersicherheitspraktiken und Sicherheitsstrategien in einer sich wandelnden Bedrohungslandschaft diskutieren.

Wie hoch der Handlungsdruck ist, zeigt die weltweit drastische Zunahme von Cyberangriffen und Cyberkriminalität, die zu Schäden in dreifacher Milliardenhöhe führen und die weitere Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft stark gefährden. Doch Investitionen in mehr Sicherheit allein reichen nicht aus. Der Umgang mit den heutigen Cyberrisiken erfordert auch neue Denk- und Managementansätze, die auf der MCSC diskutiert werden.

"Wir brauchen einen Paradigmenwechsel in unserem Sicherheitsdenken. Mit Vertretern der verschiedenen Branchen wollen wir auf der MCSC darüber diskutieren, wie man den wachsenden und komplexen Cyberrisiken effektiv begegnen kann, und dabei die Anfälligkeit von Unternehmen gegenüber Fehlfunktionen der IT Systeme sowie digitaler Bedrohungen zu minimieren", sagt Dr. Walter Schlebusch, Vorstand des Sicherheitsnetzwerks München.

Das halbtägige Konferenzprogramm umfasst verschiedene Podiumsdiskussionen und Impulsbeiträge. Dabei stehen unter anderem folgende Fragen im Mittelpunkt: Welche Rolle spielt der Faktor Mensch in Bezug auf Cybersicherheit? Welche Auswirkungen und Vorteile haben neue Technologien auf Cybersicherheit? Wie kann bei der Nutzung und Verwertung von Daten mehr Sicherheit und Informationstransparenz erreicht werden? Wie fördert ein integriertes Risikomanagement mehr Cyber-Resilienz und neue Managementansätze in Organisationen?

Unter den Teilnehmern und Sprechern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft befinden sich viele hochrangige Entscheider und Experten, wie etwa der EU-Kommissar für die Sicherheitsunion, Sir Julian King, der EU-Kommissar für Haushalt und Personal, Günther Oettinger, die CEOs von Infineon, Reinhard Ploss, und Airbus Defence and Space, Dirk Hoke, der ehemalige Sicherheitschef von Facebook Alex Stamos, der US-amerikanische Cybersecurity-Guru Bruce Schneier, die Vorsitzende der Global Commission on the Stability of Cyberspace (GCSC) Marina Kaljurand, der Chief Information Officer von Samsung, Terry Halvorsen sowie Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger.

Weitere Informationen über die MCSC sind auf Twitter (#MCSC19) sowie auf der Website des Sicherheitsnetzwerks München erhältlich: https://it-security-munich.net.

Über die Munich Cyber Security Conference (MCSC) und das Sicherheitsnetzwerk München

Die 2014 gegründete MCSC bringt jedes Jahr im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) Entscheider und Experten aus aller Welt zusammen, um aktuelle Cybersicherheitspraktiken sowie praxisbezogene Sicherheitsstrategien für Unternehmen und Organisationen in einer sich wandelnden Bedrohungslandschaft zu diskutieren.

Veranstalter der MCSC ist das Sicherheitsnetzwerk München, ein Zusammenschluss von IT-Sicherheitsunternehmen sowie Forschungseinrichtungen im Großraum München. Vor sieben Jahren als Förderprojekt des bayerischen Wirtschaftsministeriums ins Leben gerufen, wurde im Januar 2019 der gemeinnützige Verein "Sicherheitsnetzwerk München e.V." gegründet. Ziel des Vereins ist es, das Bewusstsein und die Kompetenz zum Thema IT-Sicherheit zu stärken, den Schutz von Unternehmen und der Öffentlichkeit vor Cyberrisiken zu fördern und einen konkreten Beitrag zur Förderung von Innovation und Exzellenz im Bereich IT-Sicherheit zu leisten. Mehr Informationen unter https://it-security-munich.net.

Pressekontakt:

Für Rückfragen sowie für Presseakkreditierungen zur MCSC wenden Sie
sich bitte an Frau Bianca Sum vom Sicherheitsnetzwerk München,
Tel.: +49 (89) 2488071 - 23, E-Mail: bianca.sum@zd-b.de.

Original-Content von: Sicherheitsnetzwerk München e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Sicherheitsnetzwerk München e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung