Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von IT-Seal GmbH

07.01.2020 – 10:09

IT-Seal GmbH

Bundesministerium unterstützt Darmstädter Cyber-Security-Start-up

IT-Seal GmbH erhält Förderung für Awareness-Programm "Lifetime" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung

Darmstadt, 7. Januar 2020 - Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt mit dem Förderprogramm "StartUpSecure" ausgewählte Gründungsprojekte, um neue Ideen im Bereich IT-Sicherheit schneller am Markt zu platzieren. Das Darmstädter Start-up IT-Seal erhielt nun vom BMBF eine Fördersumme in Höhe von rund 0,7 Mio. Euro für sein Awareness-Programm "Lifetime", welches Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen sowie Behörden fortlaufend über IT-Sicherheitsrisiken aufklärt. Dabei stellt IT-Seal den Risikofaktor Mensch in den Mittelpunkt. Mit seinem Programm unterstützt das Bundesministerium somit nicht nur das Start-up, sondern auch eine nachhaltige Bewusstseinsbildung rund um das Thema Social Engineering.

Im Digitalzeitalter bedienen sich Cyber-Kriminelle nicht mehr nur Hacking-Methoden, um an die Daten von Unternehmen zu kommen. Sie haben den Menschen als leicht zugängliche Schwachstelle in der Informationssicherheit erkannt und sprechen diesen über sogenanntes Social Engineering gezielt an, um ihre Vorhaben umzusetzen. Dafür sammeln die Übeltäter beispielsweise Daten von den Social-Media-Profilen ihrer Zielpersonen und geben sich anschließend in sogenannten Spear-Phishing-Mails als CEO, alter Bekannter oder auch als Kunde aus. Erkennen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Täuschung nicht und geben sie die angefragten Informationen preis, drohen dem Unternehmen Datenklau und finanzielle Verluste. Auch steht bei Phishing-Attacken die Firmenreputation auf dem Spiel.

"Lifetime"-Programm von IT-Seal sensibilisiert fortlaufend für Cyber-Security

"Lifetime" ist das Full-Service-Paket von IT-Seal für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, mit dem Unternehmen hinter das Thema Cyber-Security-Bewusstseinsbildung einen Haken setzen können.

Das Programm beinhaltet neben einer Sicherheitskulturanalyse auch kontinuierliche Trainings. Anhand von E-Learnings, Videos und Schulungen sowie Spear-Phishing-Simulationen lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Phishing-Mails von seriösen Anfragen zu unterscheiden. Das Training findet dabei "on the job" statt. Klicken die Angestellten beispielsweise während einer Phishing-Simulation arglos auf Links in den von IT-Seal zu Schulungszwecken präparierten Phishing-Mails, droht keine Gefahr. Stattdessen werden sie zu einer Präsentation weitergeleitet, die aufzeigt, woran Phishing leicht zu erkennen ist. Nach Erfahrung von IT-Seal sorgt dieser "Teachable Moment" nachweisbar für erhöhte Awareness.

Der von dem Darmstädter Start-up entwickelte ESI® (Employee Security Index) macht darüber hinaus das IT-Sicherheitsbewusstsein der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Unternehmen messbar und ermöglicht Evaluierungen. Jede Firma kann im "Lifetime"-Programm für sich selbst ein Sicherheitsniveau definieren, das sie gern halten möchte. IT-Seal berechnet anschließend laufend den ESI® und plant entsprechend automatisiert weitere notwendige Schulungsmaßnahmen.

Bundesministerium für Bildung und Forschung investiert in Bewusstseinsbildung zu Social Engineering

Das BMBF fördert mit "StartUpSecure" die IT-Sicherheits-Forschung an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen und beschleunigt den Transfer von Forschungsergebnissen in anwendungsbereite Produkte für die Wirtschaft. Damit wird die Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland gestärkt und darüber hinaus werden zukunftsfähige und innovative IT-Security-Maßnahmen zum Schutz lebenswichtiger Infrastrukturen im Land gefördert. Nicht nur Unternehmen, auch medizinische Einrichtungen und staatliche Behörden, profitieren von neuen Konzepten zum Schutz gegen Cyber-Angriffe. Social Engineering zählt zu den großen Gefahren unserer Zeit und gefährdet die IT-Sicherheit, da diese Art von Manipulation auf die "Sicherheitslücke Mensch" abzielt.

"Lifetime" - ein förderungswürdiges Programm

"Das 'Lifetime'-Programm von IT-Seal greift wichtige Aspekte des Forschungsrahmenprogramms der Bundesregierung 'Selbstbestimmt und sicher in der digitalen Welt' auf", so Nihal Islam, Koordinatorin und Wissensmanagerin bei StartUpSecure ATHENE, ehemals StartUpSecure CRISP. Der Darmstädter Gründungsinkubator unterstützte IT-Seal im Beantragungsprozess für die Fördermittel.

"Neben der Abwehr von Angriffen steht bei IT-Seal die Nutzerfreundlichkeit im Fokus. E-Learnings, Videos, Awareness-Materialien und Schulungen sind leicht verständlich. Der ,Teachable Moment' in den Phishing-Simulationen schafft gute Voraussetzungen für einen nachhaltigen Lerneffekt bei den Nutzerinnen und Nutzern. So werden Mitarbeitende im Unternehmen und anderen Einrichtungen für Social Engineering sensibilisiert und die Risiken von Cyber-Angriffen reduziert. Darüber hinaus sind die im ,Lifetime'-Programm stattfindenden Maßnahmen für Mitarbeitersensibilisierung mit dem Employee Security Index (ESI®) von IT-Seal evaluierungsfähig und messbar", erläutert Islam.

David Kelm, der zusammen mit Alex Wyllie und Yannic Ambach das Darmstädter Start-up führt, ist dankbar für die Unterstützung des Gründungsinkubators. "ATHENE stand IT-Seal beim Beantragen der Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung mit Rat und Tat zur Seite. Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit, die mit der Förderungszusage für 'Lifetime' durch und durch erfolgreich ist."

Die Förderungssumme von 0,7 Mio. Euro wird IT-Seal für die nachhaltige Mitarbeitersensibilisierung in Behörden und Unternehmen einsetzen. So soll das "Lifetime"-Programm in der Öffentlichkeit präsenter gemacht und vorgestellt werden.

2019 war ein erfolgreiches Jahr für die IT-Seal GmbH

Das Jahr 2019 war nicht nur wegen der Förderungszusage durch das BMBF ein sehr erfolgreiches Jahr für IT-Seal. Das Start-up konnte außerdem mit der WISAG Sicherheit & Service GmbH & Co. KG, der Campana & Schott Holding GmbH und dem Business Angel Steffen Seeger drei neue Investoren für sich gewinnen. Des Weiteren startete in Kooperation mit der Digitalstadt Darmstadt GmbH im Sommer 2019 eine Weltneuheit: ein kostenfreies Online-IT-Sicherheitstraining für Bürgerinnen und Bürger. Unter dem Titel "Bleib wachsam, Darmstadt!" erhalten Interessierte nach Registrierung auf der Informationswebsite darmstadt.bleib-wachsam.de per E-Mail alle zwei bis vier Wochen verschiedene Schulungsangebote rund um das Thema IT-Security. Die Kurzvideos und Mini-E-Learnings sollen nachhaltig zu einem sicheren Umgang mit dem Internet ausbilden.

(791 Wörter/ 6.400 Zeichen mit Leerzeichen)

Über IT-Seal

Die IT-Seal GmbH ist ein erfolgreiches Cyber-Security-Start-up, das sich auf die Abwehr von Social-Engineering-Angriffen durch Steigerung des Sicherheitsbewusstseins der Nutzer spezialisiert hat. Mit dem zum Patent angemeldeten "Employee Security Index" lässt sich dieses Bewusstsein erstmals messen und benchmarken. Neben anderen Preisen hat das Unternehmen dafür 2016 den europaweiten Social Engineering Award gewonnen, Ende 2018 wurde es auf der Fachmesse it-sa als bestes Cybersecurity-Start-up aus D/A/CH ausgezeichnet.

Für Fragen und weitere Informationen steht Ihnen gerne zur Verfügung:

IT-Seal
Christian Meradji
Presse, PR & Marketing
Hilpertstr. 31
64295 Darmstadt
Telefon +49 (6151) 4938972
christian.meradji@it-seal.de
www.it-seal.de