Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von MeteoViva GmbH

27.11.2018 – 09:36

MeteoViva GmbH

MeteoViva und Fraport gewinnen dena Energy Efficiency Award 2018

MeteoViva und Fraport gewinnen dena Energy Efficiency Award 2018
  • Bild-Infos
  • Download

Frankfurt/Jülich (ots)

Die Unternehmenszentrale der Fraport AG ist ein junges Gebäude mit moderner Technik. Trotzdem ist es mit einer Digitallösung von MeteoViva gelungen, 19 Prozent der Energiekosten zu senken. Dafür haben beide Unternehmen den renommierten Energy Efficiency Award der Deutschen Energie-Agentur (dena) gewonnen. In der Kategorie Energieeffizienz: von clever bis digital überzeugten sie damit, Daten intelligent zu nutzen und so die Gebäudetechnik noch besser zu steuern.

Innerhalb von zwei Betriebsjahren gingen auch die CO2-Emissionen um 20 Prozent zurück. Ein Erfolg, der überraschen mag. Denn das Büro- und Verwaltungsgebäude am Flughafen Frankfurt ist DGNB Platin zertifiziert. Dass wir selbst in einem nach ausgezeichneten ökologischen Standards errichteten Gebäude so hohe Einsparwerte erzielen können, zeigt das Potenzial unseres vorausschauenden Ansatzes", betont Dr. Stefan Hardt, Geschäftsführer von MeteoViva.

Für Fraport bestätigt der Award ihr Nachhaltigkeitsengagement. Bis 2030 will das Unternehmen die konzernweiten CO2-Emissionen annähernd halbieren. Dieses Ziel spiegelt unsere Verantwortung wider und stellt einen bedeutsamen Teil unseres Beitrags zum Klimaschutz dar", erklärt Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender der Fraport AG. Die Kooperation mit MeteoViva ist deshalb ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg, die Energieeffizienz unserer Gebäude, Anlagen und Prozesse zu verbessern." Die Unternehmen planen bereits, das MeteoViva-Verfahren in weiteren Gebäuden einzusetzen.

Der Wettbewerb der dena zeichnet Projekte aus, die eine besondere Wirkung für die Energiewende entfalten. Insgesamt 104 Unternehmen aus dem In- und Ausland hatten 2018 Beiträge eingereicht. 14 davon hatte die Jury nominiert.

Weiteres Bildmaterial ist unter presse@meteoviva.com erhältlich.

MeteoViva GmbH

MeteoViva Climate ist eine Entwicklung des Jülicher Technologieunternehmens MeteoViva GmbH: Die IoT Lösung ermöglicht smartes Gebäudemanagement und hat bereits mehr als 3 Millionen Betriebsstunden Erfahrung bei seinen Kunden weltweit. Das patentierte System arbeitet vorausschauend, selbstlernend, senkt Betriebs- und Energiekosten sowie CO2-Emissionen deutlich - und ist der optimale Partner für Eigentümer, Facility Manager und Nutzer von gewerblichen Gebäudeportfolios. Die MeteoViva GmbH hat 25 Mitarbeiter und Gesellschaften in der Schweiz und den USA.

Über die Fraport AG und Frankfurt Airport

Die Fraport AG gehört zu den international führenden Unternehmen im Airport-Business und ist an 30 Flughäfen auf vier Kontinenten aktiv. Der Konzern erwirtschaftete in 2017 bei 2,93 Milliarden Euro Umsatz ein Jahresergebnis von rund 360 Millionen Euro. 2017 nutzten insgesamt mehr als 119 Millionen Passagiere die Flughäfen mit einem Fraport-Anteil von mehr als 50 Prozent. Gute Reise! Wir sorgen dafür" heißt der Claim, dem sich der Flughafenbetreiber in seinem Leitbild verpflichtet hat. Bei allen Dienstleistungen und Services steht der Kunde im Fokus. Dieser Anspruch gilt sowohl an Deutschlands größtem Luftverkehrsdrehkreuz in Frankfurt, als auch weltweit an allen Standorten.

Am Heimatstandort Frankfurt begrüßte Fraport im Jahr 2017 mehr als 64 Millionen Passagiere und schlug ein Cargo-Volumen von rund 2,23 Millionen Tonnen um. Im aktuellen Winterflugplan fliegen 89 Airlines von Frankfurt weltweit 266 Destinationen in 101 Ländern an. Die 131 interkontinentalen Destinationen, die im Winter 2018/2019 angeflogen werden, heben die Stellung Frankfurts als bedeutendes internationales Luft-verkehrsdrehkreuz hervor. Dadurch steht der Flughafen Frankfurt im Bereich Cargo auf Platz zwei und im Passagierverkehr an vierter Stelle im Ranking der europäischen Airports.

Die Airport-City Frankfurt ist darüber hinaus mit annähernd 81.000 Beschäftigten in etwa 450 Unternehmen die größte lokale Arbeitsstätte in Deutschland und attraktiver Anziehungspunkt für weitere Unternehmen im ökonomisch bedeutsamen Rhein-Main-Gebiet. Durch die Synergie-Effekte des Standorts, die vernetzte Expertise und die intermodale Infrastruktur deckt der Flughafen Frankfurt die steigenden Bedürfnisse der florierenden hessischen und der exportorientierten deutschen Wirtschaft nach optimalen Verbindungen an die globalen Wachstumsmärkte. Damit ist der Flughafen Frankfurt in der Mitte Europas eines der bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuze der Welt und wichtige Infrastruktur für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Pressekontakt:

MeteoViva GmbH
Katja Korehnke
Media Relations
Tel: 0173-532 0909
Email: presse@meteoviva.com

Fraport AG
Yi-Chun Sandy Chen
Unternehmenskommunikation
Media Relations
Tel: 069-690 28779
Email: y.chen@fraport.de

Original-Content von: MeteoViva GmbH, übermittelt durch news aktuell